Weiterführende Links

M2b Redaktion am 08.09.2006 - 11:11 Uhr
Anbei sind einige interessante Webseiten aufgeführt, die weitere interessante Informationen zum Thema Videografie bereit halten.

Links:
Slashcam: Auf dieser Seite finden Videofilmer eine große Menge an Informationen. Neben einem umfangreichen Glossar, dass viele Fachbegriffe wie Batch-Capturing in wenigen Worten erklärt. Außerdem gibt es dort allgemeine Ratgeber und auch sehr spezielle Tutorials, wie diesen Tipp für Premiere Pro Anwender

Tipps zur Online-Recherche:
Slashcam ist ein guter Ausgangsort für Online-Recherchen, da zu jedem Thema viele Links aufgeführt werden. Einziger Nachteil: Oftmals sind diese etwas unsortiert und zum Teil auch älter. Dafür werden sie gut erläutert. Links auf englischsprachige Inhalte werden ebenfalls klar gekennzeichnet.

Filmfibel: Die Filmfibel informiert rund um das Themenfeld Filmrecht. Ein breites Glossar führt durch die einzelnen Themen. Die verschiedenen Akteure haben ihren eigenen Menüpunkt, Links und ein Forum runden die Seite ab. Wer also eine rechtliche Frage hat oder nicht sicher ist, was wie verwendet werden darf, kann sich hierhin wenden.

Webseite des Senders BBC zum Thema: Sehr interessant für alle, die der englischen Sprache mächtig sind, ist diese Webseite. Hier findet man Leitfäden des britischen Senders BBC, die den richtigen Umgang mit der Kamera, aber auch die Nachbearbeitung aufzeigen. Vor jedem Guide wird erklärt, wem er nützt, was er macht und welche Ziele er hat. Diese Schulungen werden auch für den Radio-Sektor angeboten.

Interessantes Forum: Jeder Filmemacher wird irgendwann an Probleme stoßen - sei es mit der Technik, beim Schnitt, beim Drehbuch oder mit der Beleuchtung. Bei diesem Forum gibt es hierzu vielleicht Rat: Schließlich sind viele Videografen zuvor bereits auf ähnliche Situationen gestoßen. Thematisch klar sortiert kann man hier aktiv und passiv einige Tipps erhalten und so einige Schwierigkeiten überbrücken.

Liste über wichtige Abkürzungen: Abkürzungen technischer Spezifikationen können viele Anwender vor große Fragezeichen stellen. Hier werden diese Abkürzungen aufgelöst.

Das Movie-College: Das Movie-College richtet sich mehr an Filmproduzenten, dennoch kann diese Seite auch für Videofilmer interessant sein. Verschiedene Tipps und Tricks, beispielsweise zu Kamera, Ton und Licht, haben in leicht abgespeckter Form auch für den Hobbyfilmer Gültigkeit. Wer darüber hinaus noch an ausbildenden Stellen im Filmgeschäft interessiert ist, findet hier weitere Informationen.

Wir wünschen allen Videofilmern weiterhin viel Spaß mit ihrem Hobby!
1 2 3
Bildergalerie
Title Designer Protokoll Monitorfenster Schnittfenster
Sportvideografie