Künzel und Bauer in schnellem Rennen vorne dabei

XC-Ski/Ralf Klauke am 26.02.2005 - 14:12 Uhr
Im Massenstart-Rennen über 30 km in klassischer Technik belegten Claudia Künzel und Viola Bauer hervorragend den 7. und den 12. Platz.

Schon kurz nach dem Start begonnen die ersten Attacken von Läuferinnen, die das Feld weit auseinander rissen. Es bildeten sich Gruppen: Claudia Künzel befand sich mit 14 Mitstreiterinnen in der ersten, Viola Bauer in der zweiten Gruppe.

Von Runde zu Runde fielen großen Favoriten aus der Spitzengruppe heraus, wie zum Beispiel die Italienerin und Olympiasiegerin Gabriella Paruzzi oder die Goldmedaillengewinnerin Tchepalova.
Künzel dominierte das Rennen über weite Strecke mit. Oft übernahm sie die Führungsarbeit.

Erst am letzten Anstieg setzten sich vier Läuferinnen ab. Künzel befand sich in einer schlechten Ausgangsposition und konnte deshalb nicht folgen.

Marit Björgen setzte sich noch im Anstieg von ihren Konkurrentinnen ab und lief einem sicheren Sieg entgegen. Sie holt somit die fünfte Goldmedaille für Norwegen bei dieser Weltmeisterschaft. Die Finnin Virpi Kuitunen gewinnt Silber, die Russin Baranova-Masolkina Bronze.

Viola Bauer ging nicht zu schnell an und konnte zum Ende noch einige Plätze gut machen. Sie überquerte auf einem sehr guten 12. Platz die Ziellinie.
Stefanie Böhler lief als 28. ein von insgeamt 58 Athletinnen, die das Ziel erreichten.

Manuela Henkel musste heute Morgen das Rennen kurzfristig aufgrund einer leichten Erkältung absagen.
Verwandte Fotoserien:

Anzeige

Anzeige