FIS Marathon Cup: Engadin Skimarathon steht auf dem Programm

XC-Ski Redaktion am 09.03.2012 - 09:08 Uhr
Start zum Engadin Skimarathon 2011
© Hemmersbach/Nordic Focus
Am kommenden Sonntag wird in Maloja wieder der Engadin Skimarathon gestartet. Neben zahlreichen Stars der Skimarathon Szene werden wieder über 12.000 Hobbysportler an den Start gehen.

Freistil-Spezialisten am Start

Für das Traditionsrennen im Engadin haben wieder zahlreiche Top-Stars gemeldet. Mit dabei sind zum Beispiel Ex-Weltmeister Martin Koukal, Transjurassienne-Sieger Aliaksei Ivanou und Thomas Freimuth (alle vom Skinfit Racing Team). Herausgefordert wird das wohl stärkste Skating-Team von Vorjahressieger Remo Fischer und dessen Schweizer Teamkollegen Toni Livers, den Italienern Bruno Carrara und Fabio Santus, sowie Einzelkämpfern wie dem Schweden Jerry Ahrlin oder Benoit Chauvet aus Frankreich. Bei den Damen heißt die Topfavoritin Valentina Shevchenko (Ukraine, Skinfit Racing Team). Die Vorjahressiegerin Antonella Confortola-Wyatt und einige Andere werden es ihr aber nicht leicht machen, zu gewinnen.

Gute Bedingungen im Engadin

Unser Schneebericht meldet derzeit 40 bis 80 Zentimeter Schneehöhe entlang der Strecke des Engadin Skimarathons. Zusammen mit deutlichen Minusgraden in der Nacht und Tmperaturen um die null GRad am Tag ergibt das perfekte Bedingungen für die 44. Auflage des Engadin Skimarathons. Starter können sich im Vorfeld entscheiden, ob sie die volle Distanz von 42, oder nur die kurze Strecke von 21 Kilometern laufen wollen. Nachmeldungen sind trotz des gut gefüllten Starterfelds noch möglich.

Anzeige

Anzeige