Andreas Katz muss pausieren

Andreas Katz (GER)
Andreas Katz (GER)

Andreas Katz, Skilangläufer vom SV Baiersbronn, fällt nach einer Schulter-OP für einige Wochen aus. Der 28-Jährige hatte sich bereits Ende Juli bei einem Sturz mit dem Mountainbike zwei Sehnenrisse an der linken Schulter zugezogen.

Zwölf Wochen Reha

Diese Sehnenrisse wurden nun in der Orthopädischen Klinik des Marienstifts Arnstadt erfolgreich operiert. Wann Katz wieder ins Training einsteigen kann, lässt sich nach Auskunft von Mannschaftsarzt Dr. Andreas Kindt derzeit noch nicht genau sagen: „Wir gehen aber von mindestens zwölf Wochen Reha aus.“ „Natürlich ist es nicht unbedingt mein Plan gewesen, mitten in der Vorbereitung für einige Wochen zu pausieren“, erklärte Katz. „Aber ich bin erst einmal froh, dass die Operation gut verlaufen ist. Bis ich die Schulter wieder voll einsetzen kann, wird es wahrscheinlich eine Zeit lang dauern. Bis dahin versuche ich mich eben so gut wie möglich über eine intensivere Beinarbeit vorzubereiten.“

Verwandte Artikel

Langlauf-Leistungskontrolle Oberhof: Katz und Belg... Am letzten Tag der zentralen Leistungskontrolle der deutschen Skilangläufer in Oberhof konnten sich Andi Katz und Julia Belger im Berglauf zum Beerber...
Zentrale Leistungskontrolle: Katz und Belger wiede... Zum Auftakt der zentralen Leistungskontrolle der deutschen Skilangläufer in Oberhof haben Andi Katz und Julia Belger den traditionellen Crosslauf am G...

NOCH KEINE KOMMENTARE

Einen Kommentar hinterlassen

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben.