Interview mit Vincent Vittoz (FRA) zur Tour de Ski

XC-Ski/Redaktion am 22.11.2006 - 14:03 Uhr
Zum Start der Welcupsaison führte Sandra Spitz, Pressekoordinatorin der Tour de Ski ein Interview mit Frankreichs Aushängeschild Vincent Vittoz.

Spitz: Du hast bereits verkündet, dass du dich in dieser Saison neben der Weltmeisterschaft auf die Tour de Ski konzentrieren willst. Was denkst du über diese Serie an Wettkämpfen und was fürchtest du am meisten an dieser Art Rennen: die Anzahl an Wettkämpfen, die Sprints oder den Schlussanstieg?

Vincent Vittoz: Am meisten fürchte ich die Sprint Rennen, weil das nicht meine Art von Rennen ist. Aber generell ist die Tour de Ski eine sehr gute Idee und ich bin sicher, dass sie ein großer Erfolg wird.

Spitz: Die Tour hat mehrere Herausforderungen, wovon eine sicher das Reisen zwischen den Etappen sein wird. Hast du eine spezielle Methode um dabei zu regenerieren?

Vincent Vittoz: Vielleicht werden wir einen speziellen Bus oder Campingwagen mieten, in dem wir relaxen und schlafen können, während wir unterwegs sind. Ich erhole mich immer gut, wenn ich DVDs auf meinem Computer anschaue.

Spitz: Was ist dein persönliches Ziel für die Tour de Ski?

Vincent Vittoz: Natürlich ein Platz auf dem Podium. Das ist mein Ziel.

Spitz: Hast du irgendwie speziell für die Tour trainiert oder wie planst du, dich darauf vorzubereiten.

Vincent Vittoz: Ich trainiere seit 10 Jahren jeden Tag. Wir haben das Training nicht speziell für die Tour umgestellt.

Spitz: In Frankreich ist Skilanglauf keine Topsportart für die Bevölkerung. Denkst du, dass ein solches Event wie die Tour de Ski die Sportart spannender für das Publikum machen könnte?

Vincent Vittoz: Natürlich. Für 10 Tage kann das Publikum einer Handlung folgen, in der die besten Skilangläufer der Welt mitspielen. Jeden Tag wird das Ergebnis unterschiedlich sein und das ist interessant. Mit dem Weltcup Wochenende in La Clusaz am 16. und 17 Dezember werden wir in Frankreich große Aufmerksamkeit für den Skilanglauf erzeugen. Besonders dann, wenn unser Team eines der besten in diesem Winter sein wird.

Anzeige

Anzeige