Weltcup Rogla

Jens Filbrich am 21.12.2009 - 21:20 Uhr
Jens Filbrich
© DSV
Hallo Skifreunde!

Es ist vollbracht! Die enorm herbei gesehnte Olympiaqualifikation ist geschafft und ich bin überglücklich!

Doch es war ein langer und sehr harter Weg!

Wie angekündigt, machte ich nach dem WC in Düsseldorf eine Wettkampfpause und fuhr nicht nach Davos zum nächsten WC, sondern nach Obertilliach ins Osttirol.
Obertilliach liegt 1450m hoch und sollte für mich Höhenanpassung und Trainingslager zugleich für den nächsten WC in Rogla sein. Die Bedingungen waren echt Klasse! Ca 30 km Loipe waren jeden Tag perfekt präpariert und ich konnte alle Trainingseinheiten super umsetzen! Dazu kam, dass ich zum ersten Mal in Obertilliach war und somit ein kleiner „Klimawechsel“ gerade recht kam. Alles war gerade richtig um noch einmal einen großen „Km-Block“ zu absolvieren, auch in Hinsicht Tour de Ski und Olympia. Rund um, ich konnte sehr zufrieden nach Rogla fahren.

Wo mein erster richtiger Höhepunkt in dieser Saison anstand! 30km cl Massenstart! Gerade in diesem Rennen landete ich in der Vergangenheit mehrfach in der Top10. Hier wollte ich die Olympianorm erkämpfen und ich rechnete mir schon seit Wochen einiges aus. Eben für dieses Rennen bin ich noch mal ins Training gegangen um wirklich Top vorbereitet zu sein.
Das Rennen lief vom Anfang an sehr gut! Der Ski funktionierte perfekt und ich merkte schon nach wenigen Km, dass ich ein gutes Rennen laufen würde. Jede Tempoverschärfung hielt ich problemlos mit und selbst an der Führungsarbeit beteiligte ich mich. Als ich dann nach 9 von 12 Runden nur knapp als 4.an den Bonuspunkten vorbei sprintete, wusste ich, das heute mehr geht! Das Podium schien machbar! Und so ging es auf die letzte Runde. Ich bestimmte das Tempo von der Spitze weg. Jede Attacke wollte ich mitgehen. Die kam dann auch etwa 1,5km vor dem Ziel und gemeinsam mit zwei Russen versuchte ich mich abzusetzen. Erst auf der Zielgeraden wurden wir vom „Überläufer“ Northug überspurtet und mit 1,9 Sek Rückstand wurde ich letztendlich 5.! Das Ticket für Vancouver! Meine 3.Olympischen Spiele!

Nun bin ich überglücklich zu Hause und freue mich schon sehr auf die gemeinsamen Weihnachtstage mit meiner Familie!

Ich wünsche allen meinen Fans ein Frohes Fest und einen Guten Rutsch ins neue Jahr!!!

Dies beginnt dann auch gleich mit dem Start der Tour de Ski in Oberhof!

In diesem Sinne! Bis bald Euer Fibs!
Jens Filbrich Startläufer Jens Filbrich Jens Filbrich
Fotoserie: Weltcup Rogla

Anzeige

Anzeige