Loipen- und Schneebericht: Langlaufbedingungen zu Ostern

Schnee

Wie sind die Langlaufbedingungen aktuell und an Ostern? Wir werfen einen Blick voraus auf die kommenden Tage und zeigen euch, wo ihr noch skilanglaufen könnt.

Wettervorschau von Siegerwetter

Die nächsten Tage gestalten sich auf den Bergen sehr windig und an der Alpennordseite häufig unbeständig, in den West- und Südalpen hingegen oft sonnig. Zu Ostern wird es generell ruhiger und freundlicher, wenn auch nicht ganz ungetrübt. Heute Mittwoch ist es mit einer Nordströmung vom Arlberg bis zum Schneeberg stark bewölkt mit etwas Schneefall. Am Hauptkamm bleibt es tagsüber oft noch trocken und von der Silvretta bis zu den Tauern gehen sich zum Teil auch ein paar Sonnenfenster aus. Länger sonnig ist es mit starkem Nordwind speziell in Südtirol, am Gardasee und in den Karnischen Alpen. Östlich der Karnischen Alpen bis zum Bacher Gebirge trübt es sich tagsüber aber ebenfalls ein und am Nachmittag sind ein paar unergiebige Schneeschauer möglich. In der Nacht auf Donnerstag schneit es am Alpenhauptkamm und nördlich davon sogar verbreitet, dann sind von den Hohen Tauern bis zum Dachstein noch einmal 10 bis 30 cm Neuschnee möglich. Regional sind auch Sturmböen aus Nord zu befürchten. In den Südalpen bleibt es meist trocken und ruhiger. Temperatur: in 2.000 m um -5 Grad, in 3.000 m um -13 Grad. Am Donnerstag bleibt es nördlich des Hauptkammes meist trüb mit Schneeschauern. Von Westen her wird es tagsüber langsam trockener. Inneralpin und am Hauptkamm sind mit starkem Nordwind kurze Auflockerungen möglich. Recht sonnig wird es wieder von der Bernina über Südtirol bis zu den Karawanken, allerdings weht auch hier starker Wind. Am Freitag sonnig und kalt, tagsüber wird es langsam milder. Von der Schweiz her ziehen am Nachmittag allmählich Wolken auf, die in der Nacht auf Samstag an der Alpennordseite lokal auch etwas Schneefall bringen. Zu Ostern wird es wahrscheinlich freundlicher mit generell mehr Sonne und auch der Wind lässt deutlich nach. Der sonnigste und mildeste Tag dürfte dabei wohl der Ostersonntag werden. In den Westalpen trifft zum Abend aber bereits eine Kaltfront ein, die sich am Montag auch auf die Ostalpen ausbreiten könnte. Das ist aber noch unsicher, ebenso wie der weitere Wetterverlauf. Ob der Frühling im April dann endgültig seine Fühler ausstreckt, das schauen wir uns nächste Woche genau an. Weitere Prognosen von Niklas Sieger findet ihr hier: www.facebook.com/siegerwetter

Deutschland

In den meisten Regionen Deutschlands haben die Loipennetze ihren Zenit überschritten. Die immer stärker werdenden Sonnenstrahlen haben schon einige Loipenkilometer zunichte gemacht und werden ihre Arbeit in den kommenden Tagen fortsetzen. Im Schwarzwald sind aktuell noch knapp über 300 Loipenkilometer präpariert. Die längsten Abschnitte findet man rund um Todtnau und Notschrei. Im Norden des Schwarzwaldes ist nur noch eine Loipe oberhalb von Baiersbronn und die Nachtloipe am Kniebis gespurt. Aus dem Sauerland und dem Harz werden uns aktuell keine geöffneten Loipen mehr gemeldet. Im Thüringer Wald sind nur noch zwei Loipen am Schneekopf nahe Oberhof präpariert. In Sachsen kann Oberwiesenthal derzeit noch mit einigen offenen Loipen aufwarten und auch die Kammloipe nahe Klingenthal ist noch zum großen Teil gespurt. In Bayern hat Balderschwang aktuell noch immer 68 Loipenkilometer zu bieten. Die Region Tegernsee/Schliersee meldet 43 Kilometer. 61 Kilometer sind es noch immer am Bretterschachten oberhalb von Bodenmais im Bayerischen Wald. Weitere aktuelle Loipendaten aus Deutschland findet ihr hier!

Österreich

Auch in Österreich weisen die Loipennetze nun immer mehr Lücken auf. In Ramsau am Dachstein kann man noch 25 Kilometer gut nutzen, in Seefeld sind es etwas mehr als 70 Kilometer.  Zwölf Kilometer bei besten Bedingungen und 180 Zentimetern Schneehöhe bieten sich Langläufern auf der Tauplitzalm oberhalb von Bad Mitterndorf. Im Tannheimer Tal sind noch 62 Kilometer geöffnet. Auch in Osttirol kann man insbesondere rund um Obertilliach noch einige Loipenkilometer nutzen. Die Region Ischgl meldet noch immer 61 Kilometer, in Obertauern sind es weiterhin 26 Kilometer. Weitere aktuelle Loipendaten aus Österreich findet ihr hier!

Schweiz

In der Schweiz behält das Engadin mit 185 klassisch gespurten Kilometern und 172 für die Skating-Technik weiterhin seine Spitzenposition. 71 Kilometer sind derzeit im Goms gespurt. Hier ist also noch immer ein vielfältiges Angebot vorhanden. 70 Kilometer bieten sich Skilangläufern im Genferseefebiet, 53 Kilometer sind es immerhin noch in Lenzerheide. Davos kann weiterhin mit 71 Kilometern für Klassiker und 43 Kilometern für Skater aufwarten. Die Region Gstaad hat noch 43 Kilometer zu bieten. In höheren Lagen wie in Campra oder dem Val Mustair sind Loipen gespurt, die wahrscheinlich noch einige Tage und Wochen überdauern werden.

Italien

Das Val di Fiemme in Italien hat inzwischen seine Langlaufsaison beendet. Auf dem Passo Lavazè hingegen ist Langlaufen noch gut möglich. Auf der Seiser Alm ist aktuell die Maximallänge des Loipennetzes präpariert, nämlich insgesamt 127 Kilometer. Mehr hat nur das Hochpustertal rund um Toblach zu bieten, das mit 133 Kilometern aufwarten kann. 67 Kilometer meldet die Region Cortina d’Ampezzo.

Ihr wisst, wo weitere Loipen präpariert werden? Dann postet diese Info doch einfach als Kommentar unter diesem Artikel!

NOCH KEINE KOMMENTARE

Einen Kommentar hinterlassen

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben.