Skiroller-Test Kategorie: Crossroller

Fette Rollen für groben Schotter

Die am schwächsten besetzte Kategorie war wieder einmal die Gruppe der Crossroller. Nicht viele Hersteller wagen sich an das Thema Laufen auf losem Untergrund. Die natürlichen Grenzen bei den Maßen der Räder und dem Gesamtgewicht des Konstrukts machen es ihnen nicht einfach, ein funktionierendes Modell zu entwickeln.

Mit Monster-Rädern der perfekten Funktion wieder einen Schritt näher gekommen ist SRB. Mit dem XRS 06 stellte man zwar den mit Abstand teuersten Roller des gesamten Tests, konnte aber die Tester überzeugen und den Testsieg einfahren. Preis-Leistungssieger wurde der V2/Jenex Aero 150 Skate, der nicht mal halb so viel kostet, wie der Konkurrent von SRB.

Leser-Kommentare

4 Kommentare

  1. Christoph BALLE

    Vielen Dank für den Skiroller Test!
    Warum habt ihr bei den Crossrollern nicht Modelle von SKIKE und POWERSLIDE getestet?

    Danke + Gruss,
    hantel-otto

    Antworten
    1. Mario Felgenhauer

      Hallo Christoph,
      dafür gibt es eine ganz einfache Antwort: Skike und Powerslide haben trotz Einladung keine Modelle zum Test eingesandt.
      Schöne Grüße
      Mario

      Antworten
      1. Arne Neß

        Wann steht eigentlich der Skiroller-Test 2017 an? Ich warte schon ganz gespannt auf das Ergebnis…

        Antworten
        1. Mario Felgenhauer

          Hallo Arne,
          2017 wird es keinen Skiroller-Test geben. Der Skiroller-Test findet nur alle zwei Jahre statt. Das heißt, der nächste Termin ist dann 2018. Die meisten Modelle des Tests 2016 sind aber weiterhin ohne Veränderungen erhältlich.
          Schöne Grüße
          Mario

          Antworten