Sprint-Weltcup Dresden: Flughafen-Sprint für Jedermann am 6. Januar

Flughafen Sprint Dresden © Skiweltcup Dresden

Skilanglauf auf einem Rollfeld am Flughafen – wo gibt’s denn sowas? Nur in Dresden! Hier dürfen Langlauf erprobte Hobbysportler ab 16 Jahre auf einer 100 Meter langen Schneefläche am Flughafen um die Wette sprinten.

Höhepunkt des Flughafentages

Eine Woche vor dem FIS Skilanglauf Sprint Weltcup Dresden 2019 öffnet der Flughafen Dresden für Sachsens schnellste Hobbyläufer seine Tore. Abgerundet wird das Event am 6. Januar mit vielen Mitmach-Aktionen im Rahmen der Reisemesse im Flughafengebäude. Und das Beste – von der Galerie Ebene haben Gäste den besten Blick auf das Geschehen – also bringt euren Fanclub mit! Die Wettkampfleitung übernimmt – wie bei der Premiere 2018 – Georg Zipfel, der auch beim FIS Skiweltcup Dresden am 12. und 13. Januar als Wettkampfchef verantwortlich ist. Der ehemalige Skilanglauf-Profi und frühere Langlauf-Bundestrainer gewährleistet, dass der Wettkampf unter professionellen Bedingungen und fair abläuft. Da das Sportereignis im Sicherheitsbereich des Flughafen Dresden International stattfindet, ist die Teilnehmerzahl auf maximal 30 Sportler begrenzt. Start ist am 6. Januar 2019 um 12:30 Uhr. Der schnellste Sachse und die schnellste Sächsin erhalten 1×2 Tickets für den FIS Skiweltcup Dresden am 12. Januar 2019. Bewerbungen sind unter flughafensprint@skiweltcup-dresden.de möglich.

Jetzt Tickets für den Weltcup sichern

Ihr schaut lieber den anderen beim Sprinten zu oder wollt euch von der Weltelite etwas abschauen? Dann sichert euch jetzt eure Karten für den Sprint-Weltcup am Elbufer in Dresden am 12. und 13. Januar 2019. Alles Wissenswerte dazu findet ihr hier: www.skiweltcup-dresden.de Und wer kann diesen sympathischen Einladungen schon widerstehen? 😉

Bitte alli zämme uf dreschdn cho!!!🤣😜

Gepostet von Janosch Brugger am Dienstag, 25. Dezember 2018

Nachdem gestern unser Weltcupsieger Janosch Brugger sein 🇨🇭 ausgepackt hat zeigt euch heute Lokalmatador Richard Leupold wo’s direkt nach der #tourdeski hingeht. DSV Nordisch Skiweltcup Dresden #xcski #langlauf #weltcup

Gepostet von Peter Schlickenrieder am Mittwoch, 26. Dezember 2018