Bjoergen und Krogh gewinnen Holmenkollen Ski Show, Belger Dritte bei Berglauf-DM

Die Siegerinnen der Holmenkollen Ski Show 2017: v.l. Ragnhild Haga, Marit Bjoergen, Kathrine Harsem © Snorre Veggan

Am vergangenen Wochenende fand in Oslo die Holmenkollen Ski Show und im Bayerischen Wald die deutsche Berglaufmeisterschaft statt. Hier lest ihr, wer gewonnen hat beziehungsweise wer die Langlauffahnen hochhielt.

Show-Rennen in Oslo

Dass der Holmenkollen oberhalb der norwegischen Hauptstadt Oslo auch im Sommer ganz im Zeichen des nordischen Sports steht, stellte wieder einmal die Holmenkollen Ski Show unter Beweis. Am vergangenen Samstag zeigten sich dort die besten Kombinierer und Langläufer des Landes bei mehreren Show-Rennen. Die Skilangläufer absolvierten einen Prolog und einen Jagdstart. Zwischendurch ging es im 100 Meter Sprint zur Sache. Bei den Damen konnte Marit Bjoergen sowohl den 4,2 Kilometer langen Prolog, als auch den 6,3 Kilometer Jagdstart für sich entscheiden. In beiden Rennen verwies sie Ragnhild Haga mit wenigen Sekunden Rückstand auf Rang zwei. Platz drei ging jeweils an Kathrine Harsem. Die einzige internationale Starterin bei den Damen, Krista Pärmäkoski aus Finnland, wurde Vierte. Bei den Herren konnte sich der junge Norweger Gjoeran Tefre im Prolog durchsetzen. Er gewann vor Martin Nyenget und dem Koreaner mit norwegischen Wurzeln Magnus Kim. Im Jagdstart über 10,5 Kilometer schoben sich dann allerdings Finn Hagen Krogh und Martin Johnsrud Sundby nach vorn. Krogh gewann schließlich mit weniger als zwei Sekunden Vorsprung auf Sundby. Dritter wurde Tefre. Den Supersprint über 100 Meter entschied dagegen Sprintspezialist Ludvig Soegne Jensen für sich. 

Als Wintersportlerin auf dem Podest

Auch in Deutschland gab es am Samstag so manchen spannenden Zweikampf. Die deutschen Berglaufmeisterschaften wurden im Bayerischen Wald ausgetragen, allerdings nicht auf Skiroller, sondern zu Fuß. Die Strecke führte von Bayerisch Eisenstein an der Grenze zu Tschechien über das Hohenzollern Skistadion (im Winter Austragungsort des Skilanglauf Continental Cups) zum Großen Arber. Mit dabei waren auch mehrere Wintersportler, allen voran Julia Belger. Dass die Langlauf-Kaderathletin gut zu Fuß unterwegs ist, das stellt sie jedes Jahr beim Crosslauf der zentralen Leistungskontrolle in Oberhof unter Beweis. Am Arber nahm sie es mit den Spezialistinnen auf und holte DM-Bronze. Die Siege auf der 13,8 Kilometer langen und mit 887 Höhenmetern gespickten Strecke gingen an Sarah Kistner und Maximilian Zeus. Mehr zum Rennen lest ihr im Nachbericht auf unserem Schwesterportal xc-run.de.

Deutsche Berglaufmeisterschaften und ich war dabei 🏃 über 13,8km und 887Höhenmeter konnte ich bei den Frauen den 3….

Posted by Julia Belger on Samstag, 10. Juni 2017

Leser-Kommentare