So funktioniert die Aufzeichnung mit GPS-Geräten und GPS-Uhren von Garmin, Polar und Suunto

Garmin Forerunner 920XT © Felgenhauer/XC-Ski.de

Wer ein GPS-Gerät oder eine Pulsuhr mit GPS-Empfänger besitzt, kann seine sportlichen Aktivitäten damit aufzeichnen und diese für die xc-ski.de Langlauf-Challenge verwenden.

Account anlegen

Legt euch bitte ein Benutzerkonto (einen Account) bei www.strava.com an.

Aufzeichnen

Nun zeichnet ihr eure Trainingseinheit mit eurem Gerät oder eurer Uhr auf. Wichtig ist, dass ihr die Strecke exakt ablauft. Ihr könnt auch bereits vor der Startlinie starten und erst deutlich hinter der Ziellinie abstoppen (oder die Runde sogar in euer Training einbauen). Die genaue Laufzeit wird später von Strava automatisch herausgerechnet.

Hochladen

Sobald ihr wieder am PC sitzt, importiert ihr eure Daten mit der jeweiligen Software:

Garmin: Am Besten mithilfe des Garmin Communicator Plugins die Daten direkt mit Strava auslesen. Dabei die richtige Sportart (Skilanglauf) auswählen. Oder über die Schnittstelle von connect.garmin.com zu Strava automatisch importieren lassen, nachdem ihr die Daten bei Garmin Connect importiert habt. Eine genaue Anleitung findet ihr hier: strava.zendesk.com/entries/48729094 Anschließend unbedingt die richtige Sportart (Skilanglauf) einstellen.

Suunto: Anhand folgender Anleitung euer Movescount Konto mit eurem Strava Konto verbinden: www.movescount.com/connect/strava Die Daten von eurer Uhr bei movescount.de importieren. Dann werden diese automatisch mit Strava synchronisiert. Bitte kontrolliert, ob bei Strava dann der richtige Aktivitätstyp (Skilanglauf) ausgewählt wurde!

Polar: flow.polar.com oder polarpersonaltrainer.com Von dort könnt ihr die Daten als .gpx Datei downloaden und bei Strava wieder hochladen. Eine direkte Anbindung von Polar zu Strava gibt es leider noch nicht.

Ist die richtige Sportart bei eurer Aktivität eingestellt, erscheint euer Ergebnis in der Rangliste!