Das Podium: (l-r), Kristjan Ilves (EST), Johannes Lamparter (AUT), Franz-Josef Rehrl (AUT)

Nordische Kombination: Lamparter siegt, Rehrl Dritter

Johannes Lamparter aus Österreich wiederholt seinen Vortagessieg in der Nordischen Kombination im sächsischen Klingenthal. Zweiter wurde erneut Kristjan Ilves aus Estland. Als Dritter kam mit Franz-Josef Rehrl ein weiterer Österreicher aufs Podium. Auch drei Deutsche landeten in den Top Ten.

Johannes Lamparter schafft in Klingenthal das Double mit dem zweiten Sieg in zwei Tagen.

Nordische Kombination: Impressionen vom zweiten Tag in Klingenthal

Auch am zweiten Wettkampftag siegte der Österreicher Johannes Lamparter in der Nordischen Kombination im sächsischen Klingenthal. Zweiter wurde wie am Vortag Kristjan Ilves aus Estland. Dritter wurde mit Franz-Josef Rehrl ein weiterer Österreicher. Hier haben wir einige der schönsten Impressionen für Sie. 

Johannes Lamparter siegt auch in Klingenthal.

Nordische Kombination: Lamparter siegt vor Ilves und Yamamoto

Ein nicht ganz alltägliches Podium gab es am ersten Wettkampftag der Nordischen Kombination im sächsischen Klingenthal. Weltmeister Johannes Lamparter aus Österreich wiederholte seinen Sieg aus der Vorwoche. Dahinter platzierten sich etwas überraschend Kristjan Ilves aus Estland und Ryota Yamamoto aus Japan. Julian Schmid wurde bester deutscher auf Rang vier.

Johannes Lamparter feiert seinen zweiten Weltcupsieg.

Nordische Kombination: Impressionen aus Klingenthal

Bei der Nordischen Kombination im sächsischen Klingenthal siegte der Österreicher Johannes Lamparter vor Kristjan Ilves (Estland) und Ryota Yamamoto (Japan). Julian Schmid wurde als Vierter bester Deutscher. Hier finden Sie die schönsten Impressionen des Wettkampfs.

Weltcup Nordische Kombination in Klingenthal (GER)

Nordische Kombination: Elf Deutsche beim Heimweltcup

Die Nordische Kombination macht am kommenden Wochenende im sächsischen Klingenthal Station. Für die deutschen Kombinierer steht damit der erste Heimweltcup an. Insgesamt elf Athleten wurden vom DSV nominiert. Weiterhin fehlen werden allerdings Weltcupspitzenreiter Jarl Magnus Riiber (Norwegen) und Ilkka Herola (Finnland).

Strahlemänner auf dem Podium: Johannes Lamparter (AUT), Vinzenz Geiger (GER), Johannes Rydzek (GER), (l-r).

Nordische Kombination: Geiger siegt, Rydzek Dritter

Die deutschen Nordischen Kombinierer haben das Wochenende im italienischen Val di Fiemme erfolgreich abgeschlossen. Vinzenz Geiger siegte vor Johannes Lamparter (Österreich), Johannes Rydzek wurde Dritter. Auch alle übrigen DSV-Athleten landeten innerhalb der Top 15.

Vinzenz Geiger siegt bereits zum dritten Mal in Predazzo.

Nordische Kombination: Impressionen vom Abschluss in Predazzo

Im italienischen Fleimstal fand zum Abschluss des Wochenendes ein Einzelwettkampf der Nordischen Kombinierer statt. Es siegte Vinzenz Geiger (Deutschland) vor Johannes Lamparter (Österreich) und Johannes Rydzek (Deutschland). Wir haben für Sie die schönsten Impressionen.

24 Athletinnen gingen beim Massenstart ins Rennen.

Nordische Kombination: Westvold Hansen weiterhin ungeschlagen

Gyda Westvold Hansen aus Norwegen bleibt in der Nordischen Kombination das Maß der Dinge. Im italienischen Val di Fiemme feierte sie im sechsten Einzelwettkampf ihren sechsten Sieg. Dazu kommt der Sieg mit dem Mixed Team. Auf den zweiten Rang kam Anju Nakamura aus Japan, Lisa Hirner (Österreich) wurde Dritte. Die deutschen Athletinnen landeten im Mittelfeld.

Das Podium: Vinzenz Geiger (GER), Johannes Lamparter (AUT), Eric Frenzel (GER), (l-r).

Nordische Kombination: Geiger und Frenzel bei Lamparter-Sieg auf dem Podium

Premierensieg für Johannes Lamparter: Nach Weltmeister und Junoren-Weltmeister ist der Österreicher nun auch Weltcupsieger. Im italienischen Fleimstal siegte der 20-Jährige sowohl im Springen als auch in der Loipe. Auf Rang zwei und drei kamen Vinzenz Geiger und Eric Frenzel. Auch Johannes Rydzek und Fabian Rießle landeten in den Top 10.