Antwort auf: Strukturgeräte

Home Foren Allgemein Material Strukturgeräte Antwort auf: Strukturgeräte

#141080
Barthelmes Arno
Teilnehmer

Hallo Veiko,
Ziel der teuren Strukturgeräte ist einfach eine super genaue Applikation der Prägewalzen und eine höchste Wiederholgenauigkeit. Dieses wird vor allem durch hochwertige Bauteile (CNC gefräste Handgeräte, dt. Qualitäts-Kugellager auf den Walzen und ständige Qualitätsprüfung) sichergestellt und diese sind auf Langlebigkeit ausgelegt. Zudem steckt in hochwertigen Sets jahrelange Entwicklungsarbeit im Weltcup und man genießt eine gewissen Exklusivität durch ständige Weiter- & Neuentwicklungen.
Zudem würde ich bei unterbrochenen Strukturen (Tannenbaum) immer zu Geräten mit Antriebswalze greifen. Nur diese ermöglichen ein kontinuierliches “Eingreifen”, also kein abruptes Ende bei einer Unterbrechung auf der Walze.

Speziell mit SRB Strukturen wird eine besonders hohe Strukturqualität auf den Ski appliziert durch:
– Präzisionsfertigung aller Strukturwalzen und Handgeräte im eigenen Werk in Thüringen, made in Germany
– kugelgelagerte Walzen und Führungsrolle ohne Spiel und ruckfreies Abfahren
– Verwendung von ausgesuchten Materialien für jeweiligen Einsatzbereiche (Messing und Edelstahl)
– gummierte Führungswalze für einen Antrieb ohne Schlupf
– ergonomisch geformtes Handgerät aus hochmolekularer Kunststoff mit angenehm warmen Griff selbst bei tiefen Temperaturen
– innovative und Weltcup-erprobte Geometrien der Spezialwalzen
– kompatibel mit allen Skilanglaufski-Herstellern
Durch einen modularen Aufbau der Produktlinie können die Sets perfekt für Einsteiger bis hin zum Profi zusammengestellt und jederzeit erweitert werden.

Damit konnten wir nicht nur nahezu alle Wetcup-Teams im Nordischen Bereich & Biathlon, sondern auch xc-ski.de, Händler und Endkunden überzeugen.
VG aus Zella-Mehlis

  • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Jahre, 9 Monaten von Barthelmes Arno.