Grundieren des Skies

Teilnehmer

Hallo zusammen,
womit sollte der Ski am besten grundiert werden? Nutze bisher immer ein NF Allroundwachs als Grundlage, auf welches danach NF oder HF Wachse aufgetragen werden. Nun lese ich immer häufiger den Hinweis, man könnte auch sehr gut ein Graphite-Wachs als Grundlage verwenden. Wie ist das zu bewerten? Wer kann etwas zu evtl. Vorteilen eines Grundierens mit Graphite sagen? Gibt es vielleicht auch Nachteile?
Freue mich über eure Antworten.
Beste Grüße aus Hamburg
Veiko

Teilnehmer

Hallo Veiko,
Graphite – Wachse haben gute Eigenschaften bei umgewandelten Schneearten um 0 Grad und bei Trockenen Verhältnissen. Welches Wachs, hat nur was mit der Gleiteigeschwindigkeit zu tun. Aber wichtig ist, denn Ski zu wachsen, bevor er grau aussieht.
Grüße aus Tirol
Reini

Teilnehmer

Hallo Veiko,
weiß nicht genau, was Du unter „grundieren“ verstehst (den Begriff kennt man eher von Malerarbeiten). Grundsätzlich empfiehlt es sich mit einem relativ harten leicht flourierten Wachs zu beginnen (z.B. ÖSV-Servicewachs von HWK oder LF6 blau von Swix). Fürs Training reicht das schon aus. Wenn Du einen Wettkampf laufen möchtest würde ich darüber ein hoch flouriertes Wachs auftragen, das zu den jeweiligen Tagesbedingungen passt. In diesem Fall sorgt das leicht flourierte Wachs dafür, dass das hochflourierte Wachs besser hält. Wer höhere Ambitionen hat, trägt darauf noch ein Pulver auf. Zum Schluss kann man mit einer Handstruktur das Ganze noch krönen 🙂
Wenn es um neue Ski oder frisch geschliffene Ski geht, gilt Ähnliches: Zweimal mit einem harten, leicht flourierten Wachs (z.B. ÖSV-Servicewachs von HWK oder LF6 blau von Swix) einbügeln. Danach Ski abziehen und ausbürsten. Danach kann man noch mit einem LF8 rot von Swix und nochmals mit dem LF6 blau von Swix einbügeln. Danach sollte der Ski ausreichend „grundiert“ sein. Neue Ski häufig frisch wachsen (wieder mit ÖSV-Servicewachs von HWK oder LF6 blau von Swix). Das pflegt den Beleg.

Grüße und viel Erfolg
Thomas

Teilnehmer

Hallo Thomas,
auch für diese Erläuterungen vielen Dank. Meine Frage ging eher in die Richtung, wann es angebracht ist, ein Graphitwachs als Grundlage zu verwenden. Bin da auch schon deutlich schlauer geworden.
Danke und Gruß
Veiko

Teilnehmer

Hallo Reinhard,
habe gerade bemerkt, dass ich ganz vergessen hatte, mich für deine Antwort zu bedanken. Das sei hiermit nachgeholt. Sie hat mich auf alle Fälle auch weitergeführt.
Gruß
Veiko

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.