Leistungsdiagnostik

Teilnehmer

@thomasf. Hallo Thomas ich hätte eine Frage an dich! Ich habe Ende August einen Thermin beim Sportarzt um eine Leistungsdiagnostik (Stufentest auf dem Laufband) und nun würde mich interessieren wie ich mich die Tage vorher am besten verhalten sollte? Kann ich normal trainieren oder sollte ich mich speziell vorbereiten oder ist es egal und es hat keinen Enfluss auf den Test? Für deine Antwort wäre ich dir sehr dankbar

Mitglied

Hallo Peter, es ist ganz wichtig, dass du den Tag vor der LDU einen Ruhetag, einen Tag ohne Training einlegst und auf kohlenhydratreiche Ernährung achtest!! Denn nur so sind deine KH Speicher garantiert voll und du bekommst passende Laktatwerte. Würdest du den Tag vorher intensiv und lang trainieren, würden sowohl Laktat wie Herzfrequenz Werte niedrig ausfallen und du deine Max Leistung kaum erreichen.
Ansonsten volle Motivation voraus, ich hoffe ich konnte dir weiter helfen und wünsche einen guten Test!

Thomas
http://www.ausdauernetzwerk.de

Teilnehmer

Hi Thomas,

dann mal eine grundsätzliche Frage, zur Leistungsdiagnostik. Habe auch schon mal eine machen lassen.

Ist sowas im Hobby Bereich eigentlich nötig? Ist ja doch nur eine Momentaufnahme.
Bin schon engagiert, aber bei weitem kein Leistungssportler.

Fand meine LD aber schon sehr interresant.

G,

Olaf

Verwalter

Bitte Thomas immer mit seinem Benutzernamen und einem @ davor markieren, damit er benachrichtigt wird!

@thomasf

Teilnehmer

@thomasf

Ok , danke , dann hoffe ich jetzt richtig:

Hi Thomas,

dann mal eine grundsätzliche Frage, zur Leistungsdiagnostik. Habe auch schon mal eine machen lassen.

Ist sowas im Hobby Bereich eigentlich nötig? Ist ja doch nur eine Momentaufnahme.
Bin schon engagiert, aber bei weitem kein Leistungssportler.

Fand meine LD aber schon sehr interresant.

G,

Olaf

Mitglied

Hi Olaf,

eine LD macht für alle Sinn, die ihr Training und v.a. ihre Trainingsgeschwindigkeit genauer einschätzen wollen. Ab der zweiten LD können Aussagen getroffen werden in welchen Intenstätsbereichen man sich durch sein Training verbessert hat und in welchen man zukünftig “arbeiten” sollte.
Natürlich kann man auch voll und ganz auf sein Körpergefühl setzen und am Ende erfolgreich sein, eine LD bringt objektive Werte mit sich, die richtig interpretiert ein Bewusstsein für´s Training schaffen. Das ist nicht unbedingt nur professioneller, es bringt Spaß und Freude am eigenen Training, denn Fortschritte machen immer Spaß :-)!!…falls mal ein kleiner Rückschritt dabei sein sollte, motiviert der natürlich ungemein!!

Viele Grüße und gutes Training,

Thomas
http://www.ausdauernetzwerk.de

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.