Rossignol X-iUM Premium s1

Teilnehmer

Hallo zusammen,

kann mir jemand den genauen Unterschied zwischen dem s1 und dem s2 erklären? Ist es nur der Belag/Struktur oder gibt es auch Unterschiede im Aufbau?

Danke im Voraus!

Teilnehmer

Hab mittlerweile rausgefunden, dass auch die Biegelinie anders ist. S1 (cold) mehr Auflagefläche… Ist der Unterschied für einen Nicht-Rennläufer überhaupt spürbar? Komm günstig an den S1. Sollte bei warmen Bedingungen doch mit kleinen Abstrichen auch funktionieren?

Moderator

Hallo Norbert,
grundsätzlich haben alle Ski den gleichen Belag. Bei Rossignol hat der S3 für warme Bedingungen einen anderen Belag (weiß). Die Bedeutung des Belags ist m.E. nachrangig.
Normalerweise kommt jeder Ski je nach Einsatzgebiet mit einem anderen Schliff. Leider verraten die Hersteller da eher wenig zu. Deshalb macht es Sinn evtl. selbst einen geeigneten Schliff aufbringen zu lassen. Das lässt sich also korrigieren.
Der größte Unterschied ist m.E. bei der von Dir selbst angesprochenen Biegelinie zu sehen. Kalter Ski: Lange Kontaktfläche beim Zusammendrücken der beiden Skier. Warmer Ski: Kurze Kontaktfläche beim Zusammendrücken der beiden Skier (man sagt die er “schnabelt auf” an den Skispitzen). Der Universal-Ski liegt irgendwo dazwischen. An der Biegelinie lässt sich hinterher leider nichts mehr machen. Problem ist, dass es hier Unterschiede gibt. Im Profi-Bereich gibt es Maschinen, mit denen man den Ski vermessen und den Einsatzbereich bestimmen kann. Man verlässt sich dort auf die Messung – nicht auf die Bezeichnung des Skis. Sport Albert kann mit dem “Skiselector” diese Information liefern. Bei mir ist es sogar so, dass mein S1 eigentlich eine Biegelinie eines Universal-Skis hat. Den muss ich umschleifen lassen. Mein S2 hat hingegen eher die Biegelinie eines Kalt-Skis 🙁
Wenn Du die Möglichkeit hast den Ski vermessen zu lassen, dann kann man Dir zuverlässig sagen, wozu er geeignet ist. Falls nicht, dann solltest Du versuchen mit anderen Skiern zu vergleichen, bei denen Du den geeigneten Einsatzbereich kennst. Leider ist es nicht möglich eine zuverlässige allgemeingültige Aussage zu treffen.

Wenn es um die Beurteilung von Skiern und den Unterschieden geht, dann ist die Biegelinie das wichtigste Kriterium. Es ist noch wichtiger als der Schliff und das Wachs. Trotzdem gibt es auch “Wunder-Ski”, die scheinbar immer gut funktionieren.

Sorry – es gibt keine einfache Antwort. Aber so kompliziert ist die Realität 🙁 Deshalb gibt es z.B. in Norwegen Fachleute, welche die Auswahl von Skiern als Dienstleistung anbieten.

Grüße und einen guten Ski 🙂

Thomas

Teilnehmer

Hallo Thomas,

vielen Dank für die ausführliche Antwort! Ich werd ihn einfach testen. Ist ein Privatverkauf, aber bei dem Preis lass ich’s drauf ankommen. Sonst wird’s ein Zweitski für schlechte Bedingungen…

Viele Grüße

Norbert

 

Moderator

Ich drück’ Dir die Daumen – vielleicht wird es ja ein Goldski 🙂

Thomas

Teilnehmer

Haha! Ich wär sogar mit Bronze zufrieden 😄…

Herzlichen Dank!

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.