DSV-News: Acht deutsche Kombinierer in Ruka

Bundestrainer Hermann Weinbuch (GER) © Skideutschland / Deutscher Skiverband.

Hermann Weinbuch, der Bundestrainer in der Nordischen Kombination, nominierte acht Athleten für den Weltcup-Auftakt in Ruka.

Das Aufgebot

– Manuel Faißt (SV Baiersbronn)
– Eric Frenzel (SSV Geyer)
– Vinzenz Geiger (SC Oberstdorf)
– David Mach (TSV Buchenberg)
– Fabian Rießle (SZ Breitnau)
– Johannes Rydzek (SC Oberstdorf)
– Julian Schmid (SC Oberstdorf)
– Terence Weber (SSV Geyer)

 

Ein paar gute Tage mit einigen Sprüngen auf der Schanze und vielen Kilometern auf der Loipe liegen nun hinter uns! Ich…

Gepostet von Eric Frenzel am Freitag, 22. November 2019

Hermann Weinbuch, Bundestrainer Herren

„Wir sind froh, dass es jetzt endlich losgeht! Wir haben fleißig trainiert, akribisch gearbeitet, und ich denke, dass wir gut vorbereitet sind. Unser Hauptziel war es, im Springen näher an die Weltspitze heranzukommen. Ich bin sehr gespannt, ob unsere Arbeit, speziell nach dem Sommer-Grand-Prix, gefruchtet hat.
Die Schanze in Ruka ist in meinen Augen die beste und schönste, aber auch die schwierigste. Man kann große Zeitvorsprünge rausspringen, weil auch kleinste Fehler stark bestraft werden. Das ist für uns ein Gradmesser, ob wir im Springen wirklich näher an der Weltspitze dran sind.

Die Strecke in Ruka ist eine sehr schwere Laufstrecke, was uns entgegenkommt, weil wir eine eher gute Laufform haben – auch wenn wir das Lauftraining etwas hinten angestellt haben, waren wir doch fleißig. Den besten Eindruck hat Johannes Rydzek hinterlassen, der nach seiner Fußverletzung mit sechswöchiger Trainingspause im Springen aber noch etwas instabil ist. Hier fehlen ihm einfach noch ein paar Sprünge.

Bei unserer unmittelbaren Vorbereitung letzte Woche in Ruka hat die ganze Mannschaft gute Laufleistungen auf Schnee gezeigt, und wir konnten auch die große Schanze testen. Unsere acht Starter haben sich beim Sommer-Grand-Prix und der Deutschen Meisterschaft für das Weltcupteam empfohlen. Wir haben uns auch für David Mach entschieden, der beständig starke Leistungen gebracht hat, der gute Voraussetzungen hat und der noch einer der Jüngsten ist.“