Roivas und Bing gewinnen La Venosta-Challenger, Boner und Danuser siegen beim Planoiras Volkslauf

Sieger La Venosta 2022 © Michael Rackl/xc-ski.de

An diesem Wochenende standen mit dem La Venosta-Challenger in Südtirol (Italien)  und dem Planoiras in der Lenzerheide (Schweiz) zwei Volklsäufe auf dem Programm. Im Seitental am Reschensee entschieden die Finnin Kati Roivas (Team Nordic Experience)  und der Deutsche Thomas Bing (xc-ski.de AIN Skimarathon Team) das Klassischrennen für sich. Beim 37. Planoiras Volkslauf siegen der Schweizer Biathlet Dajan Danuser und die ehemalige Profiläuferin Seraina Boner.

Kati Roivas Damensiegerin des La Venosta

Siegerinnen La Venosta 2022 © Michael Rackl/xc-ski.de

Die Visma Ski Classics Challengers Serie wurde am Sonntag, 16. Januar, mit dem La Venosta Open in Italien fortgesetzt. Im Massenstart fiel der Startschuss zum 33 Kilometer langen Challenger-Rennen für alle Teilnehmer um 10 Uhr. Aufgrund der Höhe, den technischen Abfahrten und der langen Anstiege verlangte die Strecke den Athleten einiges ab. Bei den Frauen setzte sich die Finnin Kati Roivas (Team Nordic Experience) durch. Die 27-Jährige gewann mit über drei Minuten Vorsprung vor der Tschechin Tereza Hujerova. Beste deutschsprachige Athletin war Nicole Donzallaz (Team Robinson Trentino). Die Schweizerin sicherte sich den Bronzerang. Auf Rang vier kam Laura Stichling (xc-ski.de AIN Skimarathon Team), die lange mit Donzallaz um das Podest gekämpft hatte, sich der erfahrenen Skimarathonläuferin aber am Ende geschlagen geben musste. 

Bing kann sich souverän im Zielsprint durchsetzen

Thomas Bing gewinnt den La Venosta 2022 © Michael Rackl/xc-ski.de

Weltcupläufer Thomas Bing, der am Wochenende für das xc-ski.de AIN Skimarathon an den Start ging, konnte das Rennen der Herren für sich entscheiden. Der Thüringer  gewann nach einem starken Antritt auf dem letzten Kilometer vor dem 20-jährigen Norweger Amund Riege (Team Rustad IL). Den dritten Platz erkämpfte sich mit nur einer Sekunde Rückstand der Franzose Bastien Porrier (Team Nordic Experience). Bin hatte sich für einen Start in Italien entschieden, nachdem er sich nicht für die Olympischen Spiele qualifizieren konnte. Sein großes Saisonhighlight wird nun der Vasalauf Anfang März in Schweden sein.

Busin und Eriksson entscheiden kurze Distanz für sich

Im Rennen über 23 km, das weniger stark besetzt war, triumphierte Lorenzo Busin vom Team Internorm Trentino im Alleingang: Nach einem eher ruhigen Start versuchte er in der letzten Runde einen Ausreißversuch und ließ seine Konkurrenten im Ziel hinter sich. Zweiter wurde Florian Cappello (Team Robinson Trentino), Dritter sein Teamkollege Matthias Schwingshackl. Die „roten Teufel“ vom Team Internorm Trentino gewannen auch das Rennen der Frauen mit der Schwedin Maja Eriksson vor der Russin Varvara Prokhorova und der Deutschen Anna Happ aus Pfronten.

Ergebnisse: La Venosta-Challenger-Event (Italien)

Dajan Danuser und Seraina Boner gewinnen Planoiras in der Lenzerheide

Beim 37. Planoiras Volkslanglauf in der Lenzerheide (Schweiz)  führen ehemalige und noch aktive Profiathleten das Skatingrennen an. Bei den Frauen setzte sich auf der 25 Kilometer-Distanz die ehemalige Weltcup- und Skiclassicsläuferin, Seraina Boner, aus Davos durch. Sie gewann mit 11 Sekunden Vorsprung knapp vor Sigrid Mutscheller aus Isny im Allgäu. Auf Rang drei lief Seraina Kaufmann aus der Schweiz. Bei den Männern siegte Dajan Danuser aus Bad Ragaz. Der 25-jährige Schweizer wechselte erst vor Kurzem vom Langlauf zum Biathlon und kennt somit die Strecken  in Lenz bestens.  Den zweiten Platz sicherte sich mit 50 Sekunden Rückstand Andri Schlitter (Team BSV IBEX). Dritter wurde Batmunkh Achbadrakh vom Mongolian Olympic Team. Der Favorit ,Ilya Chernousov, musste sich mit dem vierten Platz und einer Minute Rückstand geschlagen geben. Auch beim kürzeren  Planoirino-Lauf über 13,5 Kilometer dominieren die Schweizer. Jonin Wyss (Einsiedeln) sicherte sich den Sieg vor Robin Bläsin (Lenzerheide) und Niclas Schaad (Willerzell). Bei den Frauen gewann Chiara Fröhlich (Chur) vor Lena Baumann (Bennau) und Eliane Deininger (St. Gallen). Insgesamt waren 311 Athleten am Start.

Ergebnisse: 37. Planoiras Volkslauf in der Lenzerheide (Schweiz)

Ein Kommentar

  1. Stefan Eich

    Nach dem Sieg beim La Venosta, werden die Skandinavier jetzt wohl noch mehr Augenmerk auf den „deutschen“ beim Vasaloppet richten und sich jetzt nicht mehr so leicht überraschen lassen!?
    Drücke jedenfalls die Daumen und werde es live am Bildschirm mitverfolgen!! 🙂

    Viel viel Erfolg, Thomas!!!

    Antworten