World Classic Tour: Rollski-Langdistanzserie geht in dritte Saison

Alliansloppet 2017: Start der Herren © Patrik Nyborg

Den Langdistanzspezialisten im Skilanglauf bleibt dieses Jahr nicht viel Zeit für Erholung und Training. Am 23. Juni startet die World Classic Tour auf Skirollern und vom Profi bis zum Hobbyläufer können alle Rollskiläufer mit dabei sein.

Elite trifft auf Jedermänner  

Die Ski Classics und der FIS Worldloppet Cup haben es im Winter vorgemacht, zum dritten Mal gibt es nun auch im Sommer eine Langdistanzserie. Bei der Guide World Classic Tour gehen die Stars der Szene an den Start und duellieren sich auf Strecken zwischen 48 und 80 Kilometern Länge auf Skirollern. So liest sich die Gesamtwertung der vergangenen Saison wie das „Who is Who“ der Skimarathon-Szene. Als Gesamtsieger 2017 gingen die Norwegerin Kari Vikhagen Gjeitnes und ihr Landsmann Morten Eide Pedersen hervor. Aber auch Olympiasieger Iivo Niskanen (Finnland), Martin Johnsrud Sundby (Norwegen), Sergej Ustiugov (Russland) und Justyna Kowalczyk (Polen) finden sich in den Ergebnislisten wieder. Die Serie ist aber nicht nur den Profis vorbehalten, sondern offen für Jedermann. Beim größten Serienrennen, dem Alliansloppet, messen sich jedes Jahr 1.500 Starter. 

Saison von Ende Juni bis Mitte September

Spitzengruppe beim Fiemme Rollerski Cup 2017 © Newspower.it

Den Auftakt zur World Classic Tour mit vier Stationen macht der Olaf Skoglunds Minneløp am 23. Juni. Seine Strecke führt von Krageroe an der Küste über 80 Kilometer bis hinauf nach Gautefall. Es ist somit wohl nicht nur das längste, sondern auch das schwerste Rennen der Tour. Im letzten Jahr konnte sich der spätere Gesamtsieger Pedersen und Langlauf-Altmeisterin Kowalczyk durchsetzen. Weiter geht es am 1. August im Rahmen des Blink Festivals mit den Blink Classics über 60 Kilometer. Auf der welligen Strecke zwischen Algard und Sandnes behaupteten sich 2017 Sundby und Gjeitnes. Am 25. August steht dann mit dem Alliansloppet das Highlight der Serie auf dem Programm. 48 Kilometer gilt es rund um Trollhättan in Schweden zu absolvieren. Die Sieger im vergangenen Jahr hießen Maja Dahlqvist und Andreas Nygaard. Das große Finale findet dann am 16. September im italienischen Val di Fiemme statt. 50 Kilometer und der berühmte Schlussanstieg zur Alpe Cermis warten dort auf die Teilnehmer. Kowalczyk und Ilja Chernousov konnten sich 2017 den Sieg sichern. 

Die Rennen und Termine

23. Juni 2018 Olaf Skoglunds Minneløp 80 km KT Krageroe-Gautefall (Norwegen)
1. August 2018 Blink Classics 60 km KT Algard-Sandnes (Norwegen)
25. August 2018 Alliansloppet 48 km KT Trollhättan (Schweden)
16. September 2018 Fiemme Rollerski Cup 50 km KT Val di Fiemme (Italien)

Mehr zur Serie und den Rennen lest ihr hier: www.worldclassictour.com

Video-Zusammenfassungen der letzten Saison

Olaf Skoglunds Minneløp

Guide WCT season II- Olaf Skoglunds Minneløp Highlights

Olaf Skoglunds Minneløp highlights!!!Watch the highlights of the first stage of Guide World Classic Tour Season II !😮😲😀😀🥉🏆⛰️🌞💥💥GUIDE #guidewordclassictourNext stage Skifestivalen BLINK with Blink Classics 26th of July!Alliansloppet Fiemme Ski World CupTeam Santander Team United Bakeries Team Serneke Team BN Bank LYN SKI Rustad IL – Langrenn Robinson Pet Shop Team ParkettPartnerImage: Huldra Film

Gepostet von Guide World Classic Tour am Sonntag, 2. Juli 2017

Weiter geht’s auf Seite 2