Continental Cup Campra: Nur Dietze und Hiernickel auf dem Podium

Anna Maria Dietze (GER) © DSV

Der zweite Tag des Continental Cups im Schweizer Campra endete aus deutschsprachiger Sicht weniger erfolgreich. Lediglich die Athletinnen konnten überzeugen.

Hiernickel auf Rang zwei

Im Freistil-Rennen mit Einzelstart der Damen über zehn Kilometer gewann die Italienerin Sara Pellegrini, nachdem sie in der letzten Runde die Schweizerin Lydia Hiernickel noch abfangen konnte. Letztere hatte lange Zeit geführt, musste sich im Ziel aber um 1,9 Sekunden geschlagen geben. Rang drei ging an die Französin Coralie Bentz. Mit insgesamt 14,1 Sekunden Rückstand auf die Siegerin belegte Nadine Herrmann einen sehr guten vierten Platz. Bei den Juniorinnen über fünf Kilometer hieß die klare Siegerin Flora Dolci aus Frankreich. Sie verwies die Slwenin Anja Mandelic mit 16,3 Sekunden Vorsprung auf Rang zwei. Gerade einmal 0,7 Sekunden langsamer als die Zweitplatzierte war Anna-Maria Dietze, die als beste Deutsche Dritte wurde. Desiree Steiner (Schweiz), Jessica Löschke und Lisa Lohmann folgten mit minimalen Abständen auf den weiteren Plätzen.

Nur zwei Top-10 Plätze

Im hart umkämpften Männer-Rennen über 15 Kilometer setzte sich der Franzose Clement Arnault gegen Irineu Esteve Altimiras aus Andorra durch. Robin Duvillard (Frankreich) und Ueli Schnider folgten im Zehntelabstand. Bester Deutscher war Marius Cebulla auf Rang 28, der jedoch schon über zwei Minuten Rückstand in Kauf nehmen musste. Bei den Junioren kam Friedrich Moch beim Sieg des FRanzosen Tom Mancini vor seinem Landsmann Hugo Lapalus auf Rang sechs. Den Abschluss der Wettbewerbe in Campra bilden morgen Skiathlonrennen.

Alle Ergebnislisten findet ihr hier: Ergebnisse Continental Cup Campra (Schweiz)

Leser-Kommentare