Langlauf Weltcup: Nové Město begrüßt die Langlauf Welt

Langlauf Weltcup in Nove Mesto (CZE) 2016 © Rauschendorfer/NordicFocus

Nur sehr unregelmäßig ist Nové Město im Langlauf Weltcup Kalender vertreten, nun wird dort ein Distanz-Wochenende ausgerichtet mit zwei Rennen, die aufeinander aufbauen.

10.000-Einwohner-Stadt in Zentraltschechien

Wenn man an Nové Město und die Vysočina Arena denkt, denken die meisten Sportfans sicher an Biathlon. Kein Wunder, schließlich ist der Biathlon Weltcup deutlich öfter in NMNM zu Gast. NMNM – das heißt Nové Město na Moravě und liegt im Ostteil der Böhmisch-Mährischen Höhe im westlichen Mähren. Die zentraltschechische Stadt hat 10.000 Einwohner und war neben dem Biathlon-Weltcup auch schon in unregelmäßigen Abständen Gastgeber des Langlauf Weltcups beziehungsweise von Tour de Ski-Etappen – zuletzt allerdings 2016. Nach einem Um- und Ausbau vor etwa zehn Jahren finden auf den vier Tribünen nun 10.000 Zuschauer Platz – so viele, wie Nové Město Einwohner hat. Das Stadion liegt etwa zwei Kilometer von der Stadtmitte entfernt, die Strecke liegt an beiden Seite der Straße zwischen Nové Město und Vlachovice und hat zwei Tunnel.

Harmonische Strecke mit „Zieher“-Anstiegen

Die Rennen werden auf den Strecken ausgetragen, die unter anderem für die Biathlon-Weltmeisterschaften 2013 angelegt wurden. Der Kurs ist durchaus selektiv – auch wenn die Meinungen dazu geteilt sind. Katharina Hennig, die dort ihr Weltcupdebüt feierte, hat nur gute Erinnerungen und mag die Strecke: „Es ist eine sehr harmonische Strecke, keine sehr langen Anstiege, sondern – wir sagen gerne – „Zieher“, wo man nicht fast wieder hinten runter fällt, sondern schön hochlaufen kann.“ Lucas Bögl hält die Strecken für nicht besonders schwierig: „Im Klassik-Rennen wird´s viele Doppelstock-Passagen geben. So weit ich es im Kopf habe, sind’s ein paar kurze, knackige Anstiege und ansonsten recht langgezogen und flach.“ Wegen Schneemangel mussten die Veranstalter die geplante 5 Kilometer Runde auf 3,75 Kilometer kürzen. „Damit haben wir eine gute Lösung gefunden. Wir haben zwischen 80 Zentimeter und einem Meter Schnee auf der Strecke, so dass wir ziemlich perfekte Bedingungen haben“, freute sich der OK-Chef Jirí Hamza. Wegen des Schneemangels wurde außerdem entschlossen, das geplante Programm leicht abzuändern. Statt des geplanten Klassik-Einzelstarts und Freistil-Verfolger am Sonntag wird nun zunächst geskatet und tags darauf dann klassisch verfolgt.

Sundby und Cologna fehlen

Die Hoffnungen der Tschechen ruhen auf ihren Athletinnen Kateřina Razýmová und Petra Nováková, die beide in dieser Saison aus gesundheitlichen Gründen Pausen einlegen mussten, nun aber wieder in Form kommen. Laut Trainer Jan Franc sind die Top15 das Ziel. Viele Probleme hat in dieser Saison auch Martin Johnsrud Sundby, der in diesem Winter schon zwei Rennen wegen schlimmer Rückenschmerzen abbrach. Seit Davos, wo er wegen der Schmerzen aufrecht die Abfahrten hinunterfahren musste, hat der Norweger keine Rennen bestritten und wird es auch in dieser Woche nicht tun. „Meine Lieblingsrennen kommen nächste Woche in Oberstdorf (30 km Skiathlon), darum habe ich mich entschlossen, dem Rücken noch eine Woche Ruhe zu gönnen, auch wenn ich mich nun gut fühle und es verlockend war, in die Tschechische Republik zu fahren“, schrieb Sundby in einer Pressemeldung, der zudem versicherte, nächste Woche definitiv zurückzukehren. Als Grund für die Rückenschmerzen gibt er eine Überdehnung/Muskelriss im oberen LWS-Bereich an. Nach einer guten Tour de Ski, in der „nur der Ausreißer nach vorne“ fehlte, wollte Dario Cologna in Nové Město wieder angreifen. Wegen einer Erkältung muss er nun allerdings auf einen Start verzichten, Oberstdorf ist nun das nächste Ziel.

Ab morgen wird’s kälter…

In Nové Město hält der Winter nur langsam Einzug, so dass sich nur ein weißes Band durch die Landschaft zieht. Auch wenn heute die Sonne vom blauen Himmel strahlt bei Temperaturen, die eher Richtung 10 Grad plus gehen, ist es nachts kalt – und ab morgen gehen die Temperaturen auch tagsüber deutlich runter. Bei Temperaturen um oder knapp unter Null, Wolken und Nebel könnte auch die eine oder andere Schneeflocke vom Himmel fallen.

 

Kein Langlauf im Free-TV

Wer am Wochenende Langlauf schauen will, kann getrost auf den Fernseher verzichten: Im Free TV wird an diesem Wochenende komplett darauf verzichtet. Nicht zuletzt wegen der beginnenden Australian Open im Tennis gibt es Langlauf bei Eurosport nur im zweiten Sender bei Eurosport 2 – oder im Eurosport Player. Dort gibt es wie gewohnt alle Rennen live, was an diesem Wochenende die einzige Chance ist, Langläufer zu sehen. Das ZDF hat momentan noch gar keinen Langlauf im Programm, kurzfristig ist bei entsprechenden deutschen Leistungen aber dennoch eine kurze Zusammenfassung möglich.

 

Programm NMNM 2020

Das Wettkampfprogramm von Nové Město findet ihr: HIER