Skilanglauf-Kader und Trainer 2018/2019 in Österreich und der Schweiz

Teresa Stadlober (AUT) © Modica/NordicFocus

Seit zwei Wochen befinden sich die Skilangläufer aus Österreich und der Schweiz bereits wieder in der Vorbereitung auf den kommenden Winter. Wir fassen für euch zusammen, unter wessen Anleitung und innerhalb welcher Kadergruppen sie das tun.

Stadlober führt ÖSV-Team an

Unter Führung der erfolgreichsten österreichischen Skilangläuferin der letzten Jahre, Teresa Stadlober, geht es für die ÖSV-Athleten der Heim-WM in Seefeld entgegen. Derzeit befindet sie sich im ersten Lehrgang der Saison auf Zypern, wo Skiroller- und Rennrad-Einheiten auf dem Programm stehen. Neben der 25-jährigen Ausnahmeathletin haben mit Max Hauke und Dominik Baldauf zwei weitere Sportler den Sprung in die Nationalmannschaft geschafft. Betreut werden die Herren weiterhin von Manfred Hierschläger, Alexander Marent und Martin Stockinger. Für die Damen sind Michal Klekner und Katherina Milazzi verantwortlich. Hier die Kaderaufstellung im Überblick:

Nationalmannschaft
Damen: Teresa Stadlober
Herren: Max Hauke, Dominik Baldauf

A-Kader
Damen: Lisa Unterweger
Herren: Bernhard Tritscher

B-Kader
Damen: Nathalie Schwarz, Witta Walcher
Herren: Benjamin Moser, Fredrik Mühlbacher, Luis Stadlober

C-Kader
Damen: Sophie Adrigan, Anna Juppe, Anna Seebacher, Barbara Walchhofer
Herren: Gotthard Gleirscher, Jonas Huber, Nils Kurz, Philipp Leodolter, Lukas Mrkonjic, Niklas Peil

Cologna und van der Graaff Aushängeschilder der Schweiz

Dario Cologna (SUI) © Modica/NordicFocus

Der Schweizer Skiverband Swiss-Ski geht mit Olympiasieger Dario Cologna und der zweifachen Weltcup-Siegerin der vergangenen Saison, Laurien van der Graaff, in die Saison 2018/2019. Insgesamt erhielten sechs Athleten den Nationalmannschaftsstatus. Neben van der Graaff sind dies die junge Nadine Fähndrich und Distanzspezialistin Nathalie von Siebenthal. Cologna wird ergänzt von Sprinter Jovian Hediger und Distanzläufer Roman Schaad. Im Trainerteam wird es voraussichtlich nur eine kleine Änderung geben. Der Slowake Ivan Hudac und Ex-Sprinter Peter von Allmen werden weiterhin die Weltcup-Mannschaft betreuen. Sprint-Trainer Philipp Furrer geht dagegen zurück nach Norwegen. Wer sein Nachfolger wird oder ob seine Aufgaben umverteilt werden steht noch nicht fest. Neu im Trainerteam ist dagegen Reto Burgermeister. Der ehemalige Top-Langläufer und Trainer von Alexander Legkov übernimmt die Betreuung des Continental Cup Teams der Schweiz, die sogenannte Trainingsgruppe 3. 

Nationalmannschaft
Damen: Nadine Fähndrich, Laurien van der Graaff, Nathalie von Siebenthal
Herren: Dario Cologna, Jovian Hediger, Roman Schaad

A-Kader
Herren: Jonas Baumann, Roman Furger, Candide Pralong, Jason Rüesch

B-Kader
Damen: Lea Fischer, Lydia Hiernickel, Alina Meier, Désirée Steiner
Herren: Livio Bieler, Erwan Käser, Beda Klee, Janik Riebli, Ueli Schnider

C-Kader U24
Damen: Stefanie Arnold, Fabiana Wieser
Herren: Marino Capelli, Dajan Danuser, Maurus Lozza, Livio Matossi, Gian Flurin Pfäffli, Cédric Steiner

C-Kader U20
Damen: Solène Faivre, Anja Lozza, Giuliana Werro
Herren: Cyril Fähndrich, Arnaud Guex, Valerio Grond, Cédric Keller, Avelino Näpflin, Yanik Pauchard, Andri Schlittler, Damian Toutsch