Skilanglauf Kurznews: Fossli erleidet Herzstillstand, Neureuthers erwarten weiteren Nachwuchs

Sondre Turvoll Fossli (NOR) © Thibaut/NordicFocus

Während Norwegens Langlaufsprinter Sondre Turvoll Fossli einen Herzstillstand erlitt, aber gerettet werden konnte, kündigt sich bei Miriam und Felix Neureuther erneut Nachwuchs an.

Herzstillstand im Auto

Sondre Turvoll Fossli, Mitglied des Sprint-Teams der norwegischen Skilangläufer, erlitt am Montag einen Herzstillstand während er mit seiner Freundin Henriette im Auto unterwegs war. Das Auto kam ohne Crash zum Stehen und die Lebensgefährtin des 26-Jährigen handelte ohne zu zögern. Sie holte ihn aus dem Auto und begann gemeinsam mit einem Radfahrer, der zufällig vorbeikam, mit der Wiederbelebung. Dies gelang rasch und auch im weiteren Verlauf hatte Fossli Glück. „Diese beiden haben es geschafft, in den Minuten vor der Ankunft des Krankenwagens die richtigen Dinge zu tun“, heißt es in der Pressemeldung weiter zum Einsatz von Freundin und Radfahrer. Im Krankenhaus wurde der Weltcup-Sieger von Ruka 2015 eingehend untersucht. Die Ursache für den Herzstillstand wurde aber nicht gefunden. Oeystein Andersen, der Teamdoktor der norwegischen Skilangläufer, bestätigte, dass Fossli sowohl im Überwachungssystem des Skiverbands, als auch des nationalen Olympischen Komitees sei. Bei den jährlichen Untersuchungen habe er jedoch nie Auffälligkeiten gezeigt.

 

Freudige Erwartung

Ex-Langläuferin und Biathletin Miriam Neureuther ist schwanger. Nach Töchterchen Matilda, die inzwischen fast zwei Jahre alt ist, kündigt sich nun erneut Nachwuchs im Hause Neureuther an. In den sozialen Medien verbreitete die werdende Mutter: „Unsere Familie wächst“ Auch Vater Felix, der seine Karriere am Ende des vergangenen Winters beendete, teilte das Bild mit dem Kommentar „so dankbar“. Damit dürften die Comeback-Pläne von Miriam, die eigentlich im Skilanglauf ins Renngeschehen zurückkehren wollte, wohl hinfällig sein. 

Unsre Familie wächst ❤️🤰🏼🙌🏻 #sodankbar Felix Neureuther

Gepostet von Miriam Gössner am Dienstag, 13. August 2019

Quellen: langrenn.com, spiegel.de