Skilanglauf News: Ergebnisse Merino Muster, La Diagonela Summer Race abgesagt

Die Sieger des Merino Muster 2017 © Merino Muster

Zweimal spielte am vergangenen Wochenende Schnee eine wichtige Rolle. Während er in Neuseeland beim Merino Muster eine wichtige Grundlage darstellte, sorgte er in der Schweiz für die Absage des La Diagonela Summer Race. 

US-Stars gewinnen in Neuseeland

Etwas mehr als 200 Teilnehmer absolvierten am vergangenen Samstag die unterschiedlichen Distanzen des Merino Muster, dem Worldloppet Rennen Neuseelands. Der Hauptlauf führte über 42 Kilometer in freier Technik auf den Loipen der Snow Farm oberhalb von Wanaka. Bei perfekten Bedingungen mit minus fünf Grad und Sonnenschein konnten sich die Athleten des US-Skiteams die Siege sichern. Simeon Hamilton gewann knapp vor seinem Teamkollegen Brian Gregg und dem Australier Phil Bellingham. Bereits auf Rang vier gesamt kam die schnellste Dame ins Ziel. Jessie Diggins lag damit deutlich vor der Zweitplatzierten Hannah Dreissigacker. Britta Clark komplettierte das rein US-amerikanische Podium bei den Frauen. Im 21 Kilometer Rennen konnten Sophie Caldwell (1.) und Caitlin Gregg (2.) sogar sämtliche männlichen Teilnehmer hinter sich lassen. Auch Starter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz erreichten beim diesjährigen Merino Muster das Ziel.  

Schneefall verhindert Durchführung

La Diagonela Summer Race 2017 © La Diagonela

Das Wetter machte den Veranstaltern des La Diagonela Summer Race einen Strich durch die Rechnung. Bereits am Morgen war der Albulapass schneebedeckt, was die Durchführung des Rollskirennens unmöglich machte. Die schneebedeckte Straße war nicht nur für die Teilnehmenden auf den Skirollern ein Risiko, sondern auch für die Anreisenden aus dem Unterland. Dass die Anreisenden den Pass möglicherweise mit Sommerreifen überwinden, war für die Veranstalter ein zu gefährliches Unterfangen. Das Rennen sollte eigentlich in klassischer Technik über 13 Kilometer von Zuoz auf den 2.315 Meter hohen Albulapass führen. Ob der Schneefall ein gutes Omen für das Skimarathonrennen am 20. Januar 2018 an selber Stelle ist, wird sich zeigen. 

Leser-Kommentare