Fischer RC8

Fischer RC8 - xc-ski.de Stocktest © Felgenhauer / xc-ski.de

Griff

Ovaler Querschnitt, leicht Vorbiegung, teilweise mit Kork ummantelt. Im Gegensatz zum extrem gebogenen Griff des Speedmax ist der Handkontakt des RC8 als zutiefst klassisch zu bezeichnen. Hier gibt es keine Überraschungen, was in diesem Preissegment durchaus wünschenswert ist.

Schlaufe

Eine Schlaufe, ohne Klick-System, mit Power-Verschluss und trotzdem ganz schnell zu öffnen? Das gibt es, da Fischer hier ganz eigene Wege geht. Die passenderweise Quick Fit Strap genannte Schlaufe ist via Klettverschluss fixierbar, aber am Handrücken via Reißverschluss ganz schnell zu öffnen. Das System funktioniert durchaus besser als so mancher Klick-Mechanismus und beeinträchtigt darüber hinaus nicht die Stabilität der Schlaufe. Bei ständigem Kontakt mit Feuchtigkeit (Schweiß, Tauwasser, etc.) sollte lediglich auf die Pflege des Reißverschlusses geachtet werden. Über die gute Funktion des Klemmkeiles am Speedmax wurde bereits geschrieben. Auch hier profitiert der Einsteiger-Stock von den Innovationen aus dem High-End-Bereich.

Rohr

Wie bei vielen anderen Test-Teilnehmern liegen die deutlichsten Unterschiede zum Topmodell beim Rohr. Wo der Speedmax mit gutem Schwungverhalten und insbesondere seiner relativen Steifigkeit punkten konnte, zeigen sich hier die Schwächen des RC8 am deutlichsten. Das Rohr ist relativ weich mit deutlichem Vibrationsverhalten, auch im Vergleich mit der direkten Konkurrenz. Zum Glück fällt das im Touring-Bereich weitaus weniger ins Gewicht als im High-End-Rennsport.

Spitze

Hier setzt Fischer nun endlich auf sein hauseigenes Schraubsystem. Dieses ist doppelt gesichert, sprich die Mutter muss erst mit dem zweiten Stock (oder einem sonstigen spitzen Gegenstand) gelöst werden, bevor der Teller abgeschraubt werden kann. Zur Auswahl stehen dann zwei Größen für den Winter und eine Rollerspitze. Die mitgelieferte Version fällt im Schwungverhalten durchaus deutlich mit ihrem Gewicht auf, ist aber für jegliche Schneebedingung auf der Loipe gerüstet. Wer es etwas sportlicher mag, kann hier selbst und leicht auf das kleinere Modell wechseln.

Fazit

Ein Allround-Griff kombiniert mit einer innovativen Schlaufe und einem mittelmäßigen Stockrohr, dafür aber mit Schraubsystem am Teller. Wer es gerne technisch und flexibel hat, ohne dabei zu viel Kraft auf den Stock zu bringen, ist beim Fischer RC8 genau richtig.

Preis: 99,95 Euro
Gewicht mit Schlaufe (pro Stock): 201 Gramm
Gewichtsverteilung: 56 – 44
Klicksystem Schlaufe: nein
Schraubbare Spitzen: ja
Tellervarianten (optional): 2

Testergebnis

Gesamtgewicht 11 von 15
Schwungverhalten 9 von 15
Steifigkeit/Vibrationsverhalten 10 von 15
Möglichkeiten der Anpassung 12 von 15
Gesamtnote