Bremssysteme für Skiroller

Bremsen mit Skirollern © Tim Tröschel/www.nordicx.com

Bereits im ersten Artikel haben wir einen kurzen Überblick zu den verschiedenen Bremstechniken mit Skiroller gegeben. Zeit, um die Bremssysteme für Skiroller vorzustellen.

Funktion einer Skirollerbremse

Auf Skiroller ist es selten möglich, ebenso wirkungsvoll und sicher zu Bremsen wie mit Langlaufskiern. Der Untergrund ist schuld. Im Winter gleitet der Skibelag und man driftet förmlich über den Schnee. Der Schnee, der vor den Skiern durch die Skikante komprimiert wird, bildet dabei einen Widerstand und ermöglicht das Anhalten. Im Sommer fehlt die weiße Pracht und der Pflug ist nur bis zu einem gewissen Gefälle möglich. Abhilfe schaffen Skirollerbremsen, die eine recht ordentliche Wirkungsweise besitzen. Nahezu alle momentan verfügbaren Bremsen für Skiroller ähneln sich in ihrer Funktionsweise. Durch das nach vorn Schieben des Unterschenkels wird über eine Hebelvorrichtung ein spezielles Bremspad auf das Hinterrad gedrückt. Durch die entstehende Reibung wird das Rad gebremst und man stoppt.

Benutzung einer Skirollerbremse

Wichtig ist beim Verzögern mit einer Skirollerbremse, dass der Oberkörper immer aufrecht gehalten und eine tiefe Knieposition eingenommen wird. Die Skiroller sollten parallel und sehr eng geführt werden (wichtig für die optimale Bremskraft). Der Skiroller, an dem die Bremse installiert ist, wird dann nach vorn geschoben und sollte mit dem größten Teil des Körpergewichts belastet werden. So gelangt ordentlich Druck auf den Bremsarm und auf das Bremspad. Zudem verlängert sich die Auflagefläche (wenn ein Bein nach vorn geschoben wird) und die Bremsung erfolgt wesentlich stabiler. Dadurch können auch steilere Gefälle bewältigt werden, die ohne Bremse nicht fahrbar sind.

Nachteil der Bremse am Skiroller

Doch warum werden nicht alle Skiroller mit einer Bremse ausgestattet? Grund ist das Gewicht der Skirollerbremse. Diese wird hinter der Bindung vor dem Hinterrad montiert. Nach dem Abdruck werden die Skiroller über den Untergrund zurückgeführt. Der Schuh ist dabei nur in der Bindung mit dem Skiroller fixiert und die Ferse liegt frei. Der Flexor (Gummi) oder Repetierhebel (Salomon Pilot Bindungen) verhindert dabei ein zu extremes Abklappen der Ferse. Befindet sich dann aber infolge der Bremse zusätzlich Gewicht am Hinterrad, so klappt die Ferse verstärkt ab und das Hinterrad schleift am Untergrund. Der Skiroller mit der montierten Bremse muss stärker angehoben werden. Dadurch wird das Pendelverhalten der Skiroller – und nicht zuletzt die Lauftechnik des Athleten – negativ beeinflusst.

Aktuelle Modelle

Einen sehr guten Ansatz bietet hier die Skirollerbremse von SkiSkett, die mit nur 148 Gramm (ohne Spritzschutz) wesentlich weniger Gewicht auf den hinteren Teil des Skirollers bringt und somit das Pendelverhalten sehr gering beeinflusst. Spezialisierte Skirollerhändler montieren diese dann noch passgenau für den Läufer, da der Abstand zwischen Ferse-Bremse-Rad nicht zu groß sein sollte. Außerdem wird meist noch die Bindung modifiziert, um das Pendelverhalten so gering wie möglich zu halten. Die Firma Rollersafe aus Norwegen hat eine integrierte Bremse entwickelt, die über einen Hebel an den Stöcken elektrisch ausgelöst werden kann. Momentan befindet sich dieses Modell noch in der Entwicklung. Hinzu kommt die Fragestellung was passiert, wenn eine elektrisch betätigte Bremse ausfällt. Vollmechanische Bremsen sind nahezu ausfallsicher jedoch müssen diese auch nach und nach gewartet werden. Standardmodelle mit der Funktionsweise der SkiSkett-Bremse sind Modelle von SRB und Powerslide, die jedoch sehr schwer sind (zum Beispiel die CalfBrake2 von Powerslide mit fast 0,5kg). Zudem sind diese Bremsen auch nur an den jeweiligen eigenen Skirollermodellen montierbar. Neben den genannten Modellen existieren noch eine Hand voll anderer Bremsansätze, die aber bisher noch keine Marktreife erlangt oder bekannte Bremssysteme lediglich umgebaut haben.

Unser Skiroller-Experte Tim Tröschel ist Diplom Sportwissenschaftler und betreibt einen Online-Shop für Skiroller und Zubehör (www.nordicx.com).