Empfehlung Volksläufe als Trainingsmotivation

Moderator

Hallo,
überlege mir welche Volksläufe ich mir für die kommende Saison als Motivation für das Training vornehmen soll? Welches sind Eure Favoriten? Warum? Schöne Umgebung bzw. Strecke und gute Organisation sind für mich interessant. Es muss nicht unbedingt das megagroße Event sein. Darf gerne auch etwas länger sein, sodass sich das Ganze auch lohnt 😉
Besten Dank und Grüße
Thomas

Teilnehmer

Hallo Thomas,

wenn sich deine “Suche” nicht nur auf Skimarathons beschränkt, sondern auch aufs Skirollern, kann ich dir den Klarälvsloppet in Schweden empfehlen! 🙂

Hier ist ein Bericht von meinem Rennen 2021!

Stefan Eich beim Klarälvsloppet – Onlineshop (skiroller-online.com)

Lieben Gruß,

Stefan

Teilnehmer

Hallo,

da würde ich doch immer den Skadi Loppet empfehlen.

– spät in der Saison => lange Vorbereitungszeit (gerade dann günstig wenn der Winter spät kommt)

– ziemlich klein und schnucklig im Vergleich zu den großen Events

– landschaftlich reizvolle Strecke

– für einen Skimarathon eine doch relativ abwechslungsreiche Strecke

=> längere Anstiege und Abfahrten, schnelle Schiebepassagen, alles dabei; man kann also noch richtig klassisch laufen (klar wenn du “auf Sieg läufst” auch nicht, aber davon gehe ich jetzt mal nicht aus :))

– einziger Knackpunkt für dich dürfte sein, dass er mit 42km halt nicht übermäßig lang ist.

  • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monaten, 2 Wochen von Toem Maier.
Teilnehmer

Hallo Thomas,

da kann ich dir das Rennen Majola – Zernez mit ca. 55km empfehlen. Das ist mittlerweile mein Lieblingsrennen, da nur wenige Starter und somit freie Bahn duch eine wunderschöne Engadinlandschaft. Besonders die letzten 15km sind landschaftlich sehr reizvoll.

Wenn man Pech hat, dann herrscht wie in diesem Jahr allerdings ein kräftiger Gegenwind. Dafür kann man dann mehr Zeit auf der Strecke verbringen… 😉

Moderator

Hallo Stefan,

Deinen Artikel habe ich gelesen. Verrückte Aktion 🙂

Bin aber in der Tat nur auf der Suche für den Winter – im Sommer habe ich schon andere Pläne. Trotzdem Danke 🙂

Thomas

Moderator

Hallo Toem,

vielen Dank für Deine Antwort. Den Skadi kenne ich und bin ich bereits mehrmals gelaufen. Auf Sieg würde ich in der Tat nicht laufen – da müsste man etwas mehr trainieren …

Grüße und Danke

Thomas

Moderator

Hallo Esko – alter Freund 🙂

schön was von Dir zu hören. Der Vorschlag klingt spannend! In welcher  Stilart wird das Rennen ausgetragen?

Grüße

Thomas

Teilnehmer

Hallo Thomas! Ich möchte hier etwas Werbung für den Gsiesertallauf machen! Ist immer am dritten Wochenende im Februar! Samstag 30km/42km Klassisch am Sonntag dann 30km/42km Skating! Wer nicht ein guter Kletterer ist für den ist der 30iger zu Empfehlen und wenn jemand lange Anstiege liebt dem würde ich den 42iger ans Herz legen! Es ist ein Volkslauf mit ca,2000 Startern während des Wochenendes im schönen Gsiesertal.Das Rennen ist die ersten 30km relativ flach bis dann bei der Abzweigung vor dem Ziel des 30igers zum 42iger die langen Anstiege beginnen! Allso für jeden etwas dabei und zur Organisation und Verpflegung kann ich nur sagen: PERFEKT

Teilnehmer

Hallo Tom,

ich könnte noch 2 Kandidaten einwerfen:
Rennsteig Skilauf Oberhof – durch den Thüringer Wald mit Start und Ziel im Skistadion Oberhof. Schöne, kleine, familiäres Event mit “niederländischen Meisterschaften” 😉

Sumavsky Skimarathon
Hab ich einmal bisher leider erst mitgemacht, leider gabs etwas andere Streckenführung wg. Schneemangels, aber auch eine schöne Strecke durch das Gelände.

 

Für mich pers. stehen auch noch einige Klassiker an, insb. Marcialonga und Vasaloppet. Aber als kleinen Lauf auch den Engelbrektsloppet – hat den schonmal jemand gemacht?

PS: Cooles Interview beim Vasa übrigens, so ist hinter dem Forenbeitrag nun auch mal ein Gesicht bekannt geworden 🙂

Moderator

Hallo Peter,

vielen Dank für Deinen Vorschlag! Am Gsieser habe ich noch nicht teilgenommen. Für’s nächste Jahr dürfte es für mich eher ein bisschen kleiner oder exotischer sein – ich schreibe ihn aber auf meine “bucket list” der Dinge, die ich irgendwann erledigen möchte 🙂

Grüße

Thomas

Moderator

Hallo Sven,

den Rennsteig in Oberhof kenne ich – bin ich schon zweimal gelaufen. Den Sumavsky Skimarathon habe ich mir aufgeschrieben. Das klingt wirklich interessant! Wäre auch die Gelegenheit irgendwo hin zu kommen, wo ich sonst nicht so bin.

Wenn letztes Jahr kein Corona gewesen wäre, dann hätte ich den Engelbrektsloppet gemacht. Jetzt muss dieser Plan etwas warten, da ich an die Ferientermine gebunden bin. Falls Du konkrete Fragen dazu hast – einfach melden. Ich kenne da einen der Organisatoren bzw. die Person, welche das Rennen an Eurloppet “angeschlossen” hat.

Der Marcialonga “geistert” auch schon länger in meinem Kopf herum. Frage mich aber auch, ob es Sinn macht an einem Wettkampf teilzunehmen, der nahezu vollständig auf Kunstschnee stattfindet? Wie sind Eure Erfahrungen mit dem Marcialonga?

Grüße und Danke

Thomas

P.S. Meinst Du die Vasa-Berichte von mir?

Teilnehmer

“P.S. Meinst Du die Vasa-Berichte von mir?”

Oh, ich sehe gerade: Da muss ich mich entschuldigen. Irgendwie ging ich davon aus, dass Du der Tom beim Live-Stream des Vasalaufs warst (hatte tatsächlich die Ankündigung des Namens nicht mitbekommen) – da der Tom da (Thomas Stöckl?) auch so fachkündig übers Schieben vs Diagonal laufen gesprochen hatte, hatte es bei mir 1 und 1 gemacht…Pardon 🙂

Der Jizerska ist natürlich auch noch zu erwähnen und hatte ich bisher auch einmal mitgemacht, will ich auch nochmal machen. Der ist natürlich auch gleich wieder etwas größer aber auch eine sehr schöne Strecke.

Danke für den Hinweis und Tipp zum Engelbrektsloppet, werde ich mir gerne merken.

Moderator

Hallo Sven,

entschuldigen musst Du Dich nicht – aber der Tom bin ich tatsächlich nicht.

Den Jizerska habe ich auch schon etwas länger “auf der Liste” – hat bisher zeitlich noch nicht gepasst. Ist für mich auch relativ weit zu fahren. Man sagt, dass das Streckenprofil recht anspruchsvoll sei. Wie ist Deine Einschätzung?

Grüße und Danke

Thomas

Teilnehmer

Ich hab es in der Tat auch anspruchsvoll in Erinnerung. Allerdings wechselt es sich recht gut ab mit Flachen Passagen sowie (langen) Anstiegen.

Ich war damals allerdings auch etwas erkältet und daher auch nicht in Vollbesitz meiner Kräfte, daher vergleichsweise auch ne recht langsame Laufzeit von fast 4 Stunden.

Insgesamt allerdings eine sehr schöne Strecke durch den Wald mit breiten Loipen und schöner Atmosphäre. Gerade die Start/Ziel Atmosphäre (sicherlich auch bedingt durch Ski Classics Serie) hatte ich bisher so auch noch nirgends erlebt (aber mir fehlt eh der Vergleich mit den ganz großen Events).

Moderator

Danke, Sven!

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.