Pedersen und Korsgren gewinnen König Ludwig Lauf

Morten Eide Pedersen (NOR) © Rauschendorfer/NordicFocus

Mehr als 2.600 Teilnehmer absolvierten an diesem Wochenende die unterschiedlichen Wettbewerbe des König Ludwig Laufs. Ermittelt wurden dabei auch die deutschen Meister im Skimarathon.

Herausfordernde Klassik-Rennen

Starker Schneefall machte die Wettbewerbe am Sonntag im klassischen Stil zu einer echten Herausforderung. Zudem waren nach der Absage des Ski Classics Rennens Toblach-Cortina kurzfristig einige Profis aus Italien angereist. Aus ihrem Kreis stammten am Ende auch die Sieger auf der Langdistanz. Nach 50 Kilometern und einer Laufzeit von knapp 2,5 Stunden setzte sich der Norweger Morten Eide Pedersen im Zielsprint einer 22-köpfigen Spitzengruppe durch. Zwei Sekunden nach ihm überquerte Skimarathon-Altmeister und König Ludwig Lauf Rekordsieger Stanislav Rezac die Ziellinie auf Rang zwei. Dritter wurde Damien Tarantola aus Frankreich. Als 14., bester Deutscher und damit offizieller deutscher Skimarathonmeister kam Nils Weirich ins Ziel. Im folgten Christian Völz und Michael Kuisle auf den weiteren Plätzen dieser nationalen Wertung. Bei den Damen konnte sich Lina Korsgren durchsetzen. Die Schwedin behielt am Ende mit sieben Sekunden Vorsprung die Oberhand über ihre Landsfrau Maria Gräfnings. Mit deutlichem Abstand kam die Estin Tatjana Mannima auf Rang drei. Offizielle deutsche Skimarathonmeisterin darf sich Franziska Müller nennen. Als Neunte der Gesamtwertung lag sie einen Platz vor Jessica Wirth und drei Plätze vor Katrin Enders, die ihr aufs nationale Podium folgten. Auf der 21 Kilometer Distanz waren DSV-Sprinter Richard Leupold und die Tschechin Karolina Bicova erfolgreich. 

Beste Skater kommen aus Frankreich und der Schweiz

Am Samstag stand der König Ludwig Lauf ganz im Zeichen der Skater und des Nachwuchses. Während sich die Teilnehmer am Mini-Kini auf kürzeren Distanzen und im Skitty-Parcour maßen, ging es für die Distanzspezialisten über 50 und 21 Kilometer zur Sache. Bei den Herren konnte sich der französische Weltcup-Starter Adrien Backscheider relativ früh vom Rest des Feldes absetzen und die Konkurrenz auf Distanz halten. Am Ende gewann er mit 1:46 Minuten Vorsprung vor Daniel Debertin. Rang drei erkämpfte sich Florian Nowak. Bei den Damen machte es die Schweizerin Svenja Hölzle dem Herrensieger nach und siegte ungefährdet vor Linda Becker. Rang drei ging an Ex-Biathletin Hanna Nöhmeier. Sven Lohschmidt und Karolina Bicova heißen die Sieger auf der Kurzdistanz. 

Alle Ergebnislisten findet ihr hier: Ergebnisse König Ludwig Lauf Oberammergau

Neuer 100 Meter Weltrekord

Bereits am Freitag fand eine Premiere beim König Ludwig Lauf statt, der SuperSprint. Die Strecke führte über 100 Meter der Zielgeraden des Traditionsrennens. Am Ende konnte sich der Italiener und Rollski-Weltmeister Emanuele Becchis durchsetzen. Im Finale besiegte er Lukas Groß und holte sich zudem den Weltrekord über 100 Meter auf Langlaufski. Dieser wurde bislang vom Norweger Ludvig Soegnen Jensen gehalten. Die neue Bestmarke liegt nun bei 10,78 Sekunden. 

100 mt. WORLD RECORD: 10"78 🚀🎿

Gepostet von Emanuele Becchis am Samstag, 2. Februar 2019

Bildergalerie

Ein Kommentar

  1. Armin Podtschaske

    Unser xc-ski.de A|N Skimarathon Team hat ja auch einen deutschen Vizemeister Titel errungen: Simone Kagerbauer in der Altersklasse D41.

    Antworten