Rossignol R-Skin Evolution IFP

xc-ski.de Skitest: Rossignol R-Skin Evolution IFP © Felgenhauer / xc-ski.de

Auch bei Rossignol setzt sich im Firmeninternen Vergleich die teurere Konstruktion durch – nur dass es sich hier eben um den Fellski handelt. Die Taillierung des R-Skin Evolution ist gleich, auch er kommt als ein recht breiter Ski daher mit flexiblem Einsatzbereich. Das Fell zeigt einen guten Abdruck, verliert aber in den restlichen Disziplinen weitaus weniger Punkte als der Evo. Die Gleitfähgikeit ist recht gut und sogar beim Gewicht kann der Fellski ein paar Gramm gut machen. Aber: der R-Skin fordert die Technik des Läufers, um zu Höchstform aufzulaufen und auch Kraft ist gefordert, um die schweren Ski zu bewegen.

Daten
Kategorie: Nordic Cruising
Länge im Test (cm): 176
Lieferbare Längen (cm): 166-176-186-196
Breite vorn/mitte/hinten (mm): 51/47/49
Gewicht (g)/Länge: 1340g/176
empf. Verkaufspreis: 199.99 €
Hersteller-Webseite: www.rossignol.com
Hier direkt bestellen:
Hier vor Ort kaufen: Fachhändler-Datenbank

Testergebnis

Abdruckverhalten 11 von 15
Gleitfähigkeit 10 von 15
Führung 11 von 15
Handling 11 von 15
Kurven- und Abfahrtsverhalten 11 von 15
Gesamtnote
Fell schlägt Schuppe, zumindest bei Rossignol. Der breite R-Skin ist deutlich besser als der Markenbruder.