Atomic Redster C9 Skintec

xc-ski.de Skitest: Atomic Redster C9 Skintec © Felgenhauer / xc-ski.de

Ein Leisetreter ist der Redster C9 Skintec auf keinen Fall, quasi alle Tester berichteten von leisem Surren bis lautem Pfeifen der Steighilfe. An sich wäre das kein Problem, doch liegt die Annahme nahe, dass das Fell zu breit, zu dick oder der Ski zu weich fürs Testfeld ausgefallen ist. Die Bewertungen unterstreichen dies: der Abdruck ist top, ebenso Führung und Handling. Doch bei Einschub und Gleitfähgikeit lässt der Atomic Federn, ebenso bei Kurven und bei Abfahrten. Auch hier behindert das Fell schnelles und agiles Vorankommen und darauf kommt es nun einmal an in dieser hart umkämpften Kategorie. Am Preis gibt es dagegen nix zu meckern, der C9 ist der einzige Atomic, der als günstigster des jeweiligen Feldes Pluspunkte sammeln kann.

Daten
Kategorie: Race Klassik No Wax
Länge im Test (cm): 202cm
Lieferbare Längen (cm): 192 , 197 , 202 , 207
Breite vorn/mitte/hinten (mm): 37-44-34
Gewicht (g)/Länge: 1100g/197cm
empf. Verkaufspreis: 499.99 €
Hersteller-Webseite: www.atomic.com
Hier direkt bestellen:
Hier vor Ort kaufen: Fachhändler-Datenbank

Testergebnis

Abdruckverhalten 14 von 15
Einschubverhalten 13 von 15
Gleitfähigkeit 12 von 15
Führung 13 von 15
Handling 13 von 15
Kurvenverhalten 13 von 15
Abfahrtsverhalten 13 von 15
Gesamtnote
Bergauf top, doch ansonsten steht dem Redster C9 sein Fell im Weg.