Tipps für Langläufer: Wechsel der Stockspitze

Rollerspitze aufstecken © Marco Felgenhauer / woidlife photography

Ihr habt euren Stockteller verloren, er ist kaputt gegangen oder ihr wollt einfach nur von Winterteller auf Sommerspitzen umbauen? Wir zeigen euch wie das geht und was ihr beachten solltet.

Verschiedene Methoden

Zur Befestigung von Stocktellern beziehungsweise Skirollerspitzen werden verschiedene Systeme und die traditionelle Klebemethode verwendet. Bei den meisten Stockmodellen von Leki, Fischer, KV+ und Swix werden Teller und Spitzen auf den Stock geschraubt, bei anderen Herstellern und günstigeren Modellen mit Heißkleber befestigt. Während das Swix-System nur mit eigenen Stöcken kompatibel ist, können die Schraubsysteme von Leki, Fischer und KV+ auch an Stöcken anderer Hersteller verwendet werden (bitte Stockrohrdurchmesser beachten!).

Leki Fin Vario System

Bei Lekis Fin Vario System muss zum Wechsel der Stockspitze/ des Stocktellers nur der kleine Nippel aus der Vertiefung gehoben werden. Dann kann man den aktuell nicht benötigten Teller abschrauben und zum Beispiel die Skirollerspitze aufschrauben. Diese muss zwei komplette Umdrehungen angezogen werden, bis der Nippel wieder in die Vertiefung einrastet. Fertig!

Fischer Multi Tip System

Das Fischer Multi Tip System ist durch einen Splint gesichert, der erst mithilfe der Ersatzstockspitze über eine Vertiefung in Richtung der Griffe herausgehebelt werden muss. Dann kann der Teller ganz leicht abgeschraubt werden. Die Skirollerspitze wird aufgeschraubt und dann der Splint wieder an seine ursprüngliche Position geschoben.

Swix TBS System

Beim Swix TBS System löst ihr die Sicherung durch einfaches Aufschrauben. Dann kann der Teller abgezogen werden. Beim Aufstecken der Rollerspitze darauf achten, dass ihr sie korrekt ausrichtet und sie in die beiden Schlitze am Stockrohr einrastet. Dann die Sicherung wieder zuschrauben. Fertig!

KV+ Tornado System

Auch das KV+ System besitzt eine Sicherung. Diese Kappe wird entgegengesetzt zum Teller heruntergeschraubt. Dann kann der Stockteller abgeschraubt werden. Im Anschluss werden Rollskispitze und Kappe wieder aufgeschraubt. Fertig!

Klebemethode

Nicht ganz so einfach, aber trotzdem kein Hexenwerk, ist das Wechseln der Stockspitze/ des Stocktellers, welcher mit Heißkleber befestigt ist. Vor allem bei Top-Modellen, die aus wenigen Schichten Carbon bestehen, kann ein Fehler beim Erhitzen schnell zu einem Bruch führen. Dass es nicht soweit kommt, dafür sorgt man am besten mithilfe eines Wasserkochers anstelle eines Heißluftföns. Zunächst im Wasserkocher genug Wasser erhitzen bis es kocht. Dann die Stockspitze mit dem Teller für ein bis zwei Minuten eintauchen. Die Spitze vom Stock abziehen (Vorsicht, heiß! Am besten mit einem Lappen anfassen. Falls das Abziehen noch nicht ohne großen Kraftaufwand möglich ist, zurück in den Wasserkocher). Bei einfacheren Alu-Modellen wird teilweise auch Zwei-Komponentenkleber verwenden, der einen höheren Schmelzpunkt hat. In diesem Fall hilft nur der Heißluftfön. Dann den Heißkleber entweder mit dem Heißluftfön erhitzen oder ebenfalls in den Wasserkocher halten (mit einer Zange oder ähnlichem). Die Stockspitze eintauchen und minimal auch die Seite mit Kleber bestreichen. Die neue Spitze auf den Stock stecken, solange der Kleber noch zähflüssig ist. Wart ihr zu langsam, den Kleber noch einmal im Wasserkocher oder mit dem Heißluftfön verflüssigen. Dann die Spitze zwischen die Schuhe klemmen und mithilfe des Griffs als Anhaltspunkt in die richtige Richtung ausrichten. Fertig!