Zehn Dinge die man als Skilangläufer einmal gemacht haben muss

Start zum Vasalauf 2017 © Rauschendorfer/NordicFocus

Triathleten sollten einmal im Leben beim Ironman Hawaii dabei gewesen sein, Läufer beim New York Marathon. Im Skilanglauf gibt es ebenfalls Traditionsevents und persönliche Aktionen, die man als Langläufer einmal absolviert haben muss. Wir haben die aus unserer Sicht zehn Wichtigsten für euch zusammengestellt.

Vom Vasalauf bis zur neuen Skirollerstrecke

Auf den folgenden Seiten zeigen wir euch eine Auswahl der zehn wichtigsten Dinge, die ein Skilangläufer einmal gemacht haben muss. Und dabei geht es nicht nur um die größten Events, wie den Vasalauf, sondern auch um ganz einfache Dinge, wie das Finden einer neuen Möglichkeit zum Skirollern. Klickt euch durch und checkt, wie viele dieser zehn Dinge ihr schon abhaken konntet oder was euch noch fehlt!

Ein Kommentar

  1. Gunnar Köhler

    Interessante Zussammenstellung, die sich auch weitgehend mit meinen Ansichten deckt. Immerhin an 50% kann ich schon nen Haken machen. Den Engadiner würde ich noch ins Spiel bringen, weil der zahlenmäßig größte Freistiler. Die Sache mit dem persönlichen Streckenrekord macht aus meiner Sicht eher mit Rollski Sinn, weil ungünstige äußere Bedingungen auf Skiern nach meinen Erfahrungen bis 40% Zeitaufschlag verursachen können. (Vgl. Siegerzeiten Vasaloppet in den letzten 25 Jahren / Sieger 2012 : Brink, Jörgen in 3:38:41 zu Sieger 1991 : Ottosson, Jan in 05:07:11)

    Antworten